| 09.21 Uhr

Ticker

Wieder Silber im Tischtennis

RIO (sid) Stephanie Grebe hat Silber im Tischtennis gewonnnen. Die gebürtige Berlinerin, die für Borussia Düsseldorf startet, verlor das Finale gegen Weltmeisterin Sandra Paovic (33) aus Kroatien 0:3 (2:11, 7:11, 4:11). Paovic ist seit vier Jahren ungeschlagen. Für die 28 Jahre alte Grebe ist es dennoch der größte Erfolg ihrer Karriere. Zuvor hatte bereits Valentin Baus (Duisburg-Buchholz) sein Finale gegen Cao Ningning aus China 0:3 verloren. Das gleiche gilt für Thomas Schmidberger nach seinem 1:3 gegen Feng Panfeng (China) .

Deutscher Segler auf Bronze-Kurs

RIO (dpa) Heiko Kröger hat zum Auftakt der Segelwettbewerbe bei den Paralympics in Rio de Janeiro Kurs auf eine Medaille genommen. Der Paralympics-Sieger von 2000 liegt nach Tag eins von sechs in der Einmann-Kielbootklasse 2.4mR auf dem dritten Platz. "Das war ein guter Einstieg. Die Starts waren nicht ganz so gut, aber auf der Strecke hat alles gut gepasst," sagte der 50-Jährige, dem der linke Unterarm fehlt.

1500-Meterlauf schneller als bei Olympia

RIO (RP) Beim Paralympics-Lauf über 1.500 Meter sind die ersten vier schneller gelaufen als die Olympiamedaillengewinner am 20. August bei Olympia. In der Startklasse T13 für sehbehinderte Athleten gewann Abdellatif Baka aus Algerien in der Weltrekord-Zeit von 3:48,29 Minuten. Sein Bruder Fouad Baka wurde in 3:49,84 Minuten Vierter. Der Olympiasieger der Spiele im August, Matthew Centrowitz, lief nur mit 3:50 Minuten zu Gold. Als Grund gilt nicht die sportliche Leistung. Die 1.500 Meter sind oft von Taktik geprägt. Einige Rennen werden sehr zögerlich begonnen. Das Rennen der Nichtbehinderten war in diesem Jahr zum Beispiel auffällig langsam. Der Weltrekord dagegen ist 3:26 Minuten. Das schmälert aber nicht die Leistung der Sehbehinderten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ticker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.