| 09.24 Uhr

Ehemaliger Stabhochspringer
Leukämie-Patient Tim Lobinger verlässt Krankenhaus

Tim Lobinger: Ex-Stabhochspringer und Leukämie-Patient verlässt Krankenhaus
FOTO: dpa
München. Nach fünf Chemotherapien und einer Stammzellentransplantation hat der an Blutkrebs erkrankte frühere Weltklasse-Stabhochspringer Tim Lobinger das Krankenhaus verlassen.

"Wenn's nach mir geht: Das Leben darf weitergehen", sagte der Rheinbacher. "Mein Körper hat sich soweit gut erholt, und ich konnte auch wieder meine Arbeit als Personal-Trainer aufnehmen." Mit Prognosen hält sich der dreifache Familienvater weiter zurück. Der Weg zur Genesung sei noch weit, da es sich um eine extrem aggressive Form der Leukämie handle.

Seinen Kampf gegen die Krankheit hat der 45-Jährige, der im März von seiner Erkrankung erfuhr, in einem Buch verarbeitet, das im Frühjahr erscheinen soll. Lobinger hat all die Zeit Tagebuch geführt.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tim Lobinger: Ex-Stabhochspringer und Leukämie-Patient verlässt Krankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.