| 08.28 Uhr

Düsseldorf
Torwart Appelgren stoppt KS Kielce

Düsseldorf. Der Schwede überragt beim 34:26-Sieg gegen den Champions-League-Sieger.

Der deutsche Handballmeister Rhein-Neckar Löwen hat in der Champions League Titelverteidiger KS Kielce entzaubert. Die Löwen setzten sich beim polnischen Serienmeister nach einer beeindruckenden Leistung überraschend deutlich mit 34:26 (16:15) durch. Eine bärenstarke Vorstellung boten dabei Schlussmann Mikael Appelgren. Der Schwede trieb die Spieler des Gastgebers um Europameister Tobias Reichmann zur Verzweiflung. Die Gäste waren aber auch im Angriff stark. Beim 29:20 (49.) war die Messe gelesen. "Alle hatten einen sehr guten Tag. Wir haben über 60 Minuten sehr gut gespielt", sagte Trainer Nikolaj Jacobsen.

Schwerer als erwartet fiel dem THW Kiel der 32:29-Erfolg gegen Kadetten Schaffhausen. "Ich habe mit einer ungewöhnlichen Formation angefangen, und das ging vor allem in der Abwehr voll in die Hose", räumte Alfred Gislason, Trainer der Gastgeber, nach der Partie gegen den noch punktlosen Schweizer Vertreter ein. Erst als EM-Held Andreas Wolff für den entnervten Niklas Landin zwischen die Pfosten rückte, gelang die Wende. "Landin hat sich selbst ausgewechselt", berichtete Gislason und lobte den deutschen Nationaltorhüter: "Die fünf Freien, die Andi gehalten hat, haben uns sehr geholfen und Ruhe gegeben." Dennoch geriet der Sieg noch in Gefahr, wofür Gislason die Verantwortung übernahm. "Durch meine Wechselei haben wir wieder den Faden verloren. Trotzdem war es ein verdienter Sieg. Das Spiel war sehr lehrreich", sagte der Isländer.

In der Bundesliga hat die SG Flensburg-Handewitt (16:0 Punkte), angetrieben vom überragenden Routinier Holger Glandorf (33). den Nordrivalen THW Kiel (16:2) wieder als Tabellenführer abgelöst. Der Rückraumspieler steuerte neun Tore zum 29:23-Sieg bei der HSG Wetzlar bei.

(dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Torwart Appelgren stoppt KS Kielce


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.