| 07.56 Uhr

Stuttgart
Trainer Luhukay flüchtet nach Dauerknatsch aus Stuttgart

Stuttgart. Der VfB Stuttgart muss sich nach nur vier Spieltagen einen neuen Trainer suchen. Der Niederländer Jos Luhukay trat nach nur 121 Tagen von seinem Posten beim Fußball-Zweitligisten zurück. Der 53-Jährige ließ über seinen Anwalt mitteilen, dass er dem Vorstand angeboten habe, seinen laufenden Vertrag als Cheftrainer aufzulösen.

Luhukay begründete seinen Abschied mit mangelndem Vertrauen. "Aufstiegsprojekte verlaufen nie reibungslos, dass weiß ich sehr gut. Aber die Arbeit als Cheftrainer in einem Traditionsverein wie dem VfB funktioniert nur, wenn volle Rückendeckung von den entscheidenden Personen besteht", wurde er zitiert. Luhukay verzichtet auf eine Abfindung und das Gehalt seines bis Juni 2019 laufenden Vertrages. Er hatte sich zuvor immer wieder öffentlich mit Sportvorstand Jan Schindelmeiser gestritten.

Trainerassistent Olaf Janßen sowie die Ex-Profis Andreas Hinkel und Heiko Gerber werden - als Interimslösung - das Team morgen gegen Kaiserslautern betreuen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stuttgart: Trainer Luhukay flüchtet nach Dauerknatsch aus Stuttgart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.