| 07.38 Uhr

Rio
US-Schwimmern droht Anklage

Rio. de Janeiro (dpa) Der vermeintliche Raubüberfall auf US-Schwimmstar Ryan Lochte hat sich als Lügengeschichte entpuppt. Nach Angaben der Polizei haben der sechsmalige Olympiasieger und seine drei Teamkollegen Jack Conger, Gunnar Bentz und Jimmy Feigen den Vorfall erfunden. Jetzt erwägt die brasilianische Polizei eine Anklage. Das Nationale Olympische Komitee (USOC) der USA entschuldigte sich bei den Olympia-Gastgebern. Das Verhalten der Schwimmer sei "weder akzeptabel, noch repräsentiere es die Werte des Teams USA", hieß es.

Der US-Schwimmverband denke über Strafen für die Beteiligten nach. Videoaufnahmen einer Tankstelle legten laut USOC nahe, dass ein Schwimmer in einer Toilette randaliert habe. Nach einer Auseinandersetzung mit Sicherheitskräften hätten die Schwimmer Geld für den Schaden hinterlassen und daraufhin gehen dürfen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rio: US-Schwimmern droht Anklage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.