| 11.03 Uhr

NBA
Die unheimliche Serie der Mavericks

NBA: Die unheimliche Serie der Mavericks
Dirk Nowitzki erzielte 31 Punkte. FOTO: AP, AP
Dallas (RPO). Dank eines bestens aufgelegten Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA erstmals seit 2007 wieder zehn Spiele in Folge gewonnen. Beim 108:100 gegen die Sacramento Kings war der deutsche All-Star mit 31 Punkten und zwölf Rebounds erneut erfolgreichster Spieler seiner Mannschaft. Der Vereinsrekord steht seit drei Jahren bei 17 Siegen in Serie.

Vor heimischem Publikum lag Dallas ohne den verletzten Jason Terry zur Halbzeit noch 52:53 zurück. Ein starkes drittes Viertel (33:19) brachte schließlich die Wende und den 42. Saisonsieg bei erst 21 Niederlagen. Damit hat Dallas als Tabellenzweiter der Western Conference nur noch vier Siege weniger auf dem Konto als Meister Los Angeles Lakers.

Ohne Chance waren die Los Angeles Clippers um den deutschen Nationalspieler Chris Kaman beim 87:104 gegen Oklahoma City Thunder. Kaman kam zwar auf 19 Punkte und war gemeinsam mit Craig Smith erfolgreichster Werfer seines Teams, konnte die zweite Heimniederlage in Folge aber nicht verhindern.

Mit 25 Siegen und 37 Niederlagen liegen die Clippers weit hinter dem letzten Play-off-Platz zurück, den derzeit die Portland Trail Blazers (37 Siege, 27 Niederlagen) einnehmen.


125. Spieltag
Charlotte Bobcats - Los Angeles Lakers 98:83
Cleveland Cavaliers - Detroit Pistons 99:92
Philadelphia 76ers - Boston Celtics 86:96
Toronto Raptors - New York Knicks 102:96
Washington Wizards - Milwaukee Bucks 74:102
Atlanta Hawks - Golden State Warriors 127:122
New Jersey Nets - Orlando Magic 87:97
Dallas Mavericks - Sacramento Kings 108:100
Denver Nuggets - Indiana Pacers 122:114
San Antonio Spurs - New Orleans Hornets 102:91
Los Angeles Clippers - Oklahoma City Thunder 87:104

Die Tabellen:

EASTERN CONFERENCE

Atlantic Division
1. Boston Celtics 60 39 21 65,00%
2. Toronto Raptors 60 32 28 53,33%
3. Philadelphia 76ers 61 22 39 36,07%
4. New York Knicks 61 21 40 34,43%
5. New Jersey Nets 61 6 55 9,84%

Central Division
1. Cleveland Cavaliers 63 49 14 77,78%
2. Milwaukee Bucks 61 32 29 52,46%
3. Chicago Bulls 61 31 30 50,82%
4. Detroit Pistons 62 21 41 33,87%
5. Indiana Pacers 62 20 42 32,26%

Southeast Division
1. Orlando Magic 63 43 20 68,25%
2. Atlanta Hawks 61 40 21 65,57%
3. Miami Heat 62 31 31 50,00%
4. Charlotte Bobcats 60 29 31 48,33%
5. Washington Wizards 59 21 38 35,59%

WESTERN CONFERENCE

Northwest Division
1. Denver Nuggets 62 41 21 66,13%
2. Utah Jazz 61 39 22 63,93%
3. Oklahoma City Thunder 61 37 24 60,66%
4. Portland Trail Blazers 64 37 27 57,81%
5. Minnesota Timberwolves 62 14 48 22,58%

Pacific Division
1. Los Angeles Lakers 63 46 17 73,02%
2. Phoenix Suns 64 39 25 60,94%
3. Los Angeles Clippers 62 25 37 40,32%
4. Sacramento Kings 62 21 41 33,87%
5. Golden State Warriors 61 17 44 27,87%

Southwest Division
1. Dallas Mavericks 63 42 21 66,67%
2. San Antonio Spurs 59 35 24 59,32%
3. Memphis Grizzlies 62 32 30 51,61%
4. Houston Rockets 60 30 30 50,00%
5. New Orleans Hornets 63 31 32 49,21%

Hinweis:
Die Tabellen sind wie folgt aufgebaut: Gesamtspiele - Siege - Niederlagen - Siege in Prozent

(SID/chk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Die unheimliche Serie der Mavericks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.