| 07.12 Uhr

Amerikanischer Baseball-Star
Roy Halladay bei Flugzeugabsturz in Florida gestorben

Roy Halladay stirbt bei Flugzeugabsturz
Roy Halladay stirbt bei Flugzeugabsturz FOTO: rtr, bt2
Holiday. Der ehemalige Baseball-Star Roy Halladay ist bei einem Flugzeugabsturz in den Golf von Mexiko ums Leben gekommen. Der 40-Jährige stürzte mit seinem Kleinflugzeug des Typs ICON A5 vor der Küste Floridas ab.

Das teilte der Sheriff von Pasco County, Chris Nooco, mit. Ob neben Halladay am Dienstagmittag (Ortszeit) noch weitere Passagiere an Bord waren und wohin das Flugzeug unterwegs war, konnte die Polizei nicht sagen. Einsatzkräften zufolge gab es keine Überlebenden.

Halladay, der von 1998 bis 2013 in der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB aktiv war, war einer der besten Pitcher (Werfer) seiner Generation. Er wurde zweimal mit dem Cy-Yound-Award (2003, 2010) als bester Pitcher der Liga ausgezeichnet und achtmal ins All-Star-Team berufen.

Zudem ist er einer von nur 23 Spielern in der Geschichte der MLB, die ein "Perfect Game" verbuchen konnten, das heißt kein gegnerischer Spieler erreichte während des Spiels eine Base. Halladay spielte für die Toronto Blue Jays und die Philadelphia Phillies.

(areh/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baseball: Roy Halladay bei Flugzeugabsturz in Florida gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.