| 07.47 Uhr

Major League Baseball
Kepler zieht mit Minnesota erstmals in die Play-offs ein

Fotos: Minnesota Twins feiern Einzug in die Play-offs
Fotos: Minnesota Twins feiern Einzug in die Play-offs FOTO: ap, RS
Minneapolis. Der Berliner Max Kepler steht mit den Minnesota Twins zum ersten Mal in den Play-offs der Baseball-Profiliga MLB. Das Team um den 24-Jährigen hat trotz der 2:4-Niederlage gegen die Cleveland Indians eine Wildcard in der American League sicher und damit Geschichte geschrieben.

Die Twins sind die erste Mannschaft in der Geschichte der MLB, die nach einer Vor-Saison mit 100 oder mehr Niederlagen die Meisterrunde erreichte.  Für Kepler ist es die erste Teilnahme an den Play-offs.

Im Vorjahr hatte Minnesota die Saison mit 103 Pleiten abgeschlossen und durch den Negativrekord der Franchise die Play-offs verpasst. Nun gelang durch das 4:6 der Los Angeles Angels bei den Chicago White Sox erstmals seit 2010 wieder der Sprung in die sogenannte "Postseason". Am Dienstag geht es vermutlich gegen Rekordmeister New York Yankees.

Kepler gab 2015 sein MLB-Debüt für die Twins, seit der vergangenen Saison ist er fester Teil des Aufgebots. In diesem Jahr gelangen dem früheren Spieler der Legionäre Regensburg 19 Homeruns und damit mehr als jemals zuvor. Auch bei der Kategorie Runs Batted In (RBI), also Treffern am Schlagmal, die zu Punkten führen, hat er mit 68 eine persönliche Bestmarke aufgestellt.

Nach ihrer Niederlage blieben die Spieler im Klubhaus und verfolgten das Spiel zwischen den Angels und White Sox vor dem Fernseher und durften sich über das richtige Ergebnis freuen. Die Twins stehen aktuell bei 83 Siegen und 75 Niederlagen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

MLB: Max Kepler zieht mit Minnesota Twins erstmals in die Play-offs ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.