| 12.24 Uhr

Nach Dopingvorwürfen
Baseball-Profis klagen gegen Al Jazeera

MLB: Ryan Zimmerman und Ryan Howard verklagen Al Jazeera
Ryan Zimmerman (r.) hat eine Verleumdungsklage gegen Al Jazeera eingereicht. FOTO: ap
Los Angeles. Die beiden Baseball-Profis Ryan Zimmerman (Washington Nationals) und Ryan Howard (Philadelphia Phillies) haben Verleumdungsklagen gegen Al Jazeera eingereicht.

Der Fernsehsender hatte die beiden MLB-Profis in einer Dokumentation mit leistungssteigernden Dopingmitteln in Verbindung gebracht. Zimmerman und Howard sagten, dass der Bericht "unerhört falsch" sei und "unbegründete Anschuldigungen" enthalte. "Der Ruf von Herrn Zimmerman wurde geschädigt, und das wird ihn auch in seiner weiteren Zukunft als professioneller Baseballspieler negativ beeinflussen, sei es im Kontakt mit Sponsoren oder bei anderen Geschäftsmöglichkeiten", heißt es von seinen Anwälten: "Die finanziellen Auswirkungen dieses Schadens werden sich auf Millionen von Dollar belaufen."

Die Doping-Dokumentation "Die dunkle Seite" hatte in der vergangenen Woche unter anderem auch Star-Quarterback Peyton Manning als unfreiwilligem Hauptdarsteller vorgeworfen, sich 2011 über eine Anti-Aging-Klinik Wachstumshormone beschafft zu haben. Betroffen sein sollen auch weitere Spieler aus dem American Football und Baseball.

Howard veröffentlichte ein Statement, in dem es heißt, dass Al Jazeeras "unverantwortliche Berichterstattung mich dazu gezwungen hat, diese Maßnahmen zu ergreifen, um meinen Namen zu schützen und gegen die Verbreitung dieser Lügen vorzugehen."

Zimmerman und Howard sind die ersten beiden Athleten, die gegen die Anschuldigungen des TV-Senders vorgehen. Manning, der die Vorwürfe bereits vehement zurückgewiesen hat, behält sich rechtliche Schritte vor, will damit aber bis zum Saisonende warten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

MLB: Ryan Zimmerman und Ryan Howard verklagen Al Jazeera


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.