| 13.51 Uhr

Deutscher NBA-Profi
Schröder spielt mit verlorenem Zahn in der Socke weiter

Fotos: Schröder steckt verlorenen Zahn in seine Socke
Fotos: Schröder steckt verlorenen Zahn in seine Socke FOTO: ap
Atlanta. Dennis Schröder kann nichts aus der Ruhe bringen. Im Spiel seiner Atlanta Hawks gegen die Portland Trail Blazers verlor der deutsche Basketball-Nationalspieler bei einem unglücklichen Zusammenprall einen Zahn, steckte ihn in seine Socke und machte einfach weiter.

Die Hawks gewannen 106:97, NBA-Profi Schröder überzeugte mit 18 Punkten und drei Assists. "Ich wollte einfach spielen, wollte auf dem Feld stehen. Ich dachte nur: Oh, hab ihn eingesteckt und weitergemacht", sagte Schröder der Tageszeitung Atlanta Journal-Constitution. Der 22-Jährige traf sieben von zehn Würfen aus dem Feld und drei von vier Dreiern.

Anfang des Schlussviertels ereignete sich die Szene, die direkt nach dem Spiel als Video in den sozialen Medien die Runde machte. Schröder verlor bei einem Dribbling die Kontrolle und prallte mit dem Kopf heftig gegen das Knie von Gegenspieler Meyers Leonard, der Zahn flog im hohen Bogen aus dem Mund.

Kurz vor Weihnachten steht für Schröder ein Zahnarztbesuch auf dem Programm. Am Mittwoch, einen Tag vor Heiligabend, spielt Atlanta gegen die Detroit Pistons. Der Erfolg gegen Portland war der vierte in Folge, Atlanta verbesserte sich im Osten mit der Bilanz von 18 Siegen und zwölf Niederlagen auf Platz drei.

Dass es bei Atlanta schlechter läuft als in der vergangenen Saison versetzt Schröder nicht in Unruhe. "Jeder dachte, wir erreichen wieder 60 oder mehr Siege. Wir versuchen jeden Tag, besser zu werden. Es ist ein Prozess", hatte Schröder schon vor dem Portland-Spiel erklärt.

Schröders Nationalmannschafts-Kollege Tibor Pleiß durfte beim 110:89 der Utah Jazz gegen die Phoenix Suns erneut nur zuschauen. Für Utah war es der zweite Sieg nacheinander.

(areh/sid/dpa/cfk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dennis Schröder spielt mit verlorenem Zahn in der Socke weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.