| 15.46 Uhr

Ehemaliger NBA-Profi
Schrempf spricht über seinen behinderten Sohn

Detlef Schrempf spricht über seinen behinderten Sohn
Detlef Schrempf hat erstmals über seinen behinderten Sohn gesprochen. FOTO: ap
Der langjährige NBA-Profi Detlef Schrempf (52) hat erstmals öffentlich über seinen behinderten Sohn Michael (22) gesprochen.

"Er hat eine Reihe von Einschränkungen: Er ist lernbehindert und seine Entwicklung ist verlangsamt. Außerdem hat er Probleme mit der Fein- und Grobmotorik der Hände", sagte der frühere Basketball-Nationalspieler der "Sport Bild". "Dazu kommen sprachliche Probleme und mit den Sinnesorganen. Es sind viele kleine Sachen, die zusammen Schwierigkeiten bereiten."

Trotz seiner Behinderungen arbeitet Michael, unter anderem putzt er Boote. In der Freizeit spielt der Sohn des 52-jährigen Schrempf Basketball und Fußball. "Er hat jetzt ein gutes Leben. Aber er kann und will nicht ewig bei seinen Eltern wohnen", sagte der dreimalige NBA-Allstar.

Schrempf, der in Seattle als Anlageberater arbeitet, sucht deshalb ein Haus, in dem Michael mit drei anderen geistig behinderten Freunden unter Aufsicht wohnen kann. "Denn irgendwann sind wir nicht mehr da – und was dann? Dann würde der Staat die Betreuung übernehmen, und das ist hier in den USA normalerweise nie gut."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Detlef Schrempf spricht über seinen behinderten Sohn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.