| 06.08 Uhr

Mavericks vor Aus in NBA-Play-offs
27 Nowitzki-Punkte zu wenig bei nächster Dallas-Heimpleite

Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks in NBA-Play-offs 1:3 in Rückstand
Am Boden: Dirk Nowitzki bei der Heimniederlage gegen OKC. FOTO: ap, MO
Dallas. In den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA steht Dirk Nowitzki mit den Dallas Mavericks vor dem Aus. Die Texaner verloren gegen die Oklahoma City Thunder 108:119 und liegen in der best of seven-Serie mit 1:3 hinten.

Einen solchen Rückstand haben in der NBA-Geschichte bislang nur neun Teams noch aufgeholt. Oklahoma kann nun mit einem Heimsieg am Montag das Viertelfinale erreichen.

Dallas war nur zu Beginn den athletischeren Gästen ebenbürtig, musste allerdings früh Deron Williams ersetzen. Der Spielmacher war mit Bauchmuskelproblemen in die Partie gegangen und konnte bereits nach 90 Sekunden nicht mehr weiterspielen. Nach dem 13:13 in der siebten Minute setzte sich Oklahoma kontinuierlich ab und führte nach dem ersten Viertel 33:18.

Dirk Nowitzki erzielt 27 Punkte

Vor allem bei den Rebounds hatte das favorisierte Team von Trainer Billy Donovan klare Vorteile. Zudem waren Oklahomas Bankspieler effektiver als die der Mavericks. So avancierte Center Enes Kanter mit 28 Punkten zum besten Werfer der Partie. Nowitzki kam auf 27 Zähler, konnte die dritte klare Niederlage im vierten Spiel dennoch nicht verhindern.

Als das Spiel längst entschieden war, musste Thunder-Superstar Kevin Durant in der Schlussphase nach einem Schlag an den Kopf von Mavericks-Spieler Justin Anderson vorzeitig in die Kabine.

Die Indiana Pacers glichen in ihrer Serie gegen die Toronto Raptors durch das 100:83 zum 2:2 aus, die Charlotte Hornets verkürzten mit dem 96:80 gegen Ex-Meister Miami Heat auf 1:2.

(spol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks in NBA-Play-offs 1:3 in Rückstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.