| 11.39 Uhr

Play-offs in der NBA
Deutliche Heimklatsche für Nowitzkis Mavericks

Nowitzki und Dallas kassieren zweite Pleite gegen Oklahoma
Nowitzki und Dallas kassieren zweite Pleite gegen Oklahoma FOTO: afp, rm
Dallas. Basketballstar Dirk Nowitzki ist mit den Dallas Mavericks in den NBA-Play-offs gegen die Oklahoma City Thunder wieder in Rückstand geraten. Im dritten Spiel der maximal sieben Partien umfassenden Serie waren die Mavericks in heimischer Halle chancenlos und verloren 102:131.

Dallas liegt somit 1:2 hinten und steht vor dem nächsten Heimspiel am Samstag stark unter Druck. Spielmacher Deron Williams musste mit Bauchmuskelproblemen pausieren, dafür stand J.J. Barea wieder zur Verfügung, der beim überraschenden 85:84-Erfolg zu Wochenbeginn in Oklahoma noch wegen einer Leistenverletzung aussetzen musste.

Dallas lief trotz des Heimvorteils von Beginn an einem Rückstand hinterher, hatte Probleme mit der eigenen Wurfschwäche und der Athletik des Gegners.

Nowitzki, der trotz einer im zweiten Spiel erlittenen Prellung des rechten Knies auflief, reagierte ernüchtert. "Es wird schwierig für uns zu gewinnen, wenn sie 131 Punkte erzielen. Ich glaube nicht, dass wir in der derzeit in der Lage sind, auf 131 Zähler zu kommen", sagte der 37 Jahre alte Würzburger und verwies auf die Verletzungssorgen der Mavericks.

Dirk Nowitzki erzielte 16 Punkte

Nowitzki erzielte insgesamt 16 Zähler, neun davon bereits im ersten Viertel. Als der Rückstand im Schlussabschnitt immer größer Wurde, nahm Trainer Rick Carlisle den Würzburger vorzeitig aus der Partie. Nowitzki ließ sich anschließend an seinem angeschlagenen rechten Knie behandeln.

Bei den Gästen fand Starspieler Kevin Durant früh seinen Rhythmus und traf fast nach Belieben. Im zweiten Abschnitt drehte auch der zweite Superstar, Russell Westbrook, auf. Zusammen kam das Duo auf 60 Zähler. Bester Punktesammler der Mavericks war Wesley Matthews (22).

Golden State Warriors verlieren ohne Stephen Curry

Meister Golden State Warriors hat ohne Superstar Stephen Curry in der Serie gegen die Houston Rockets nach zwei Siegen die erste Niederlage kassiert. Im ersten Auswärtsspiel in Houston verloren die Warriors, die in der regulären Saison mit 73 Siegen einen neuen NBA-Rekord aufgestellt hatten, 96:97. In der Serie führen die Warriors nur noch 2:1.

James Harden war auf Seiten der Rockets der überragende Mann auf dem Parkett. "The Beard", wie Harden wegen seines Barts genannt wird, erzielte 35 Punkte, neun Assists und acht Rebounds und schrammte nur knapp an einem Triple-Double vorbei. Drei Sekunden vor Schluss entschied Harden die Partie mit einem erfolgreichen Wurf aus dem Feld. Dwight Howard steuerte 13 Punkte und 13 Rebounds zum Sieg Houstons bei.

Auf Seiten der Warriors, bei denen der am Knöchel verletzte Curry schmerzlich vermisst wurde, war Bankspieler Marreese Speights mit 22 Zählern erfolgreichster Werfer. Currys "Splash Brother" Klay Thompson kam ohne seinen kongenialen Partner nur auf 17 Punkte. Vor allem von der Dreierlinie zeigten die Warriors ungeahnte Schwächen und trafen nur sechs von 25 Versuchen von Downtown.

(spol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks verlieren gegen Oklahoma City Thunder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.