| 12.49 Uhr

Basketball in de NBA
Nowitzki und Dallas schieben Überstunden

NBA 14/15: Mavs siegen nach doppelter Verlängerung
NBA 14/15: Mavs siegen nach doppelter Verlängerung FOTO: ap
Denver. Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben eine spektakuläre Partie in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA hauchdünn gewonnen. Die schon für die Playoffs qualifizierten Mavericks setzten sich nach zwei Verlängerungen mit 144:143 bei den Denver Nuggets durch.

Nowitzki war mit 25 Punkten bester Werfer der Texaner, die schon mit 23 Punkten geführt hatten. Matchwinner war aber Raymond Felton. Mit seinem Korbleger zur Führung 1,5 Sekunden vor Schluss und einem geblockten Wurf beim letzten Angriff von Denver sicherte Felton den 48. Saisonsieg des West-Siebten. Danvers Danilo Gallinari erzielte 47 Punkte.

Dabei gab das Team aus Dallas sogar eine zwischenzeitliche 23-Punkte-Führung aus der ersten Halbzeit noch aus der Hand bei dem Rekordspiel. Denn die 144 Punkte der Mavs sind die meisten, die ein NBA-Team diese Saison erzielt hat. Zudem bedeuten die insgesamt 287 Punkte das punktreichste Spiel dieser Saison und das Spiel mit den meisten Punkten seit dem 23. März 2012, als Oklahoma City Thunder und die Minnesota Timberwolves zusammen 289 Zähler verbuchten.

Fotos: Die besten NBA-Scorer aller Zeiten FOTO: AP

"Es ist das interessanteste bedeutungslose Spiel, das ich je gesehen habe", sagte Coach Rick Carlisle nach der Partie. Und selbst Top-Scorer Gallinari musste konstatieren: "Es war ein super Spiel. Ich hoffe, den Fans hat es gefallen. Auch wenn es noch mehr Spaß gemacht hätte, wenn wir gewonnen hätten."

Dennis Schröder kam mit den Atlanta Hawks nach einer starken zweiten Hälfte zum ungefährdeten 60. Saisonsieg. Die als bestes Team im Osten feststehenden Gastgeber schlugen die Charlotte Hornets 104:80. Aufbauspieler Schröder steuerte 14 Punkte zum Erfolg bei.

NBA 14/15: Nowitzki läuft gegen Phoenix heiß FOTO: afp, tp

Im ersten Spiel nach seiner Festnahme in New York erzielte Pero Antic fünf Punkte. Der Mazedonier und der Schweizer Thabo Sefolosha waren im Zusammenhang mit einer Messerattacke auf NBA-Profi Chris Copeland von den Indiana Pacers am Mittwoch festgenommen worden. Sie sollen die Polizei-Ermittlungen behindert haben. Sefolosha erlitt bei einer Auseinandersetzung einen Wadenbeinbruch.

(dpa/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks schieben Überstunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.