| 21.13 Uhr

Finalserie in der NBA
Green für fünftes Finalspiel gesperrt

Golden State Warriors: Draymond Green für fünftes Finalspiel gesperrt
LeBron James und Draymond Green gerieten in Spiel vier nicht nur verbal aneinander. FOTO: afp, tb
Oakland. Draymond Green vom amtierenden NBA-Meister Golden State Warriors ist nach seinem Schlag gegen LeBron James für das fünfte Spiel der Finalserie gegen die Cleveland Cavaliers gesperrt worden. Dies gab die NBA am Sonntag bekannt.

Green war in der Nacht zum Samstag im vierten Duell der best-of-seven-Serie mit Clevelands Superstar LeBron James aneinandergeraten und schlug in Richtung seines Intimbereichs. Für dieses Vergehen wurde Green von der Liga für ein Spiel gesperrt.

Die Aktion ereignete sich gegen Ende des Spiels. James stieg über den am Boden liegenden Green herüber, was dieser offenbar nicht auf sich sitzen lassen wollte. Beim Aufstehen war zu erkennen, wie Green einen Schlag in Richtung des Intimbereichs von James vollzog. Anschließend lieferten sich beide ein Wortgefecht.

Nur wenige Augenblicke später gerieten sie beim Rebound aneinander, woraufhin sie von den Mitspielern getrennt werden mussten. Diese Aktion wurde mit einem Doppel-Foul geahndet.

Die Warriors führen in der Finalserie mit 3:1 und benötigen nur noch einen Sieg zum erneuten Titelgewinn.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golden State Warriors: Draymond Green für fünftes Finalspiel gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.