| 16.29 Uhr

Jimmy Butler
NBA-Star lässt Protz-Aquarium im Ghettoblaster-Stil bauen

Düsseldorf. Außergewöhnliche Wünsche von Prominenten sind ja nichts Neues mehr, trotzdem können sie immer wieder damit überraschen. Jüngstes Beispiel: NBA-Star Jimmy Butler hat ein Aquarium bauen lassen, dass wie ein überdimensionaler Ghettoblaster aussieht. 

Der erste Eindruck des rund 2700 Kilogramm schweren Umgetüms ist eher negativ. Hässlich könnte man auch sagen, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Das Aquarium steht passenderweise direkt im Empfangsbereich des Hauses von Butler, es ragt bis zur Decke und sorgt mit der lilafarbenen Innenbeleuchtung im ganzen Raum für Licht. 

Butlers erste Reaktion auf das außergewöhnliche Aquarium wurde auf Video festgehalten. In einer neuen Folge "Tanked" von "Animal Planet" sieht man den Star der Chicago Bulls, der vollkommen euphorisch ist: "Ohhh! Das ist wunderschön, Mann!", schreit er.

Der Clou: Selbst die Fische können Musik hören, es gibt auch Lautsprecher im Aquarium. "Die Fische brauchen ein wenig Countrymusik. Das lässt sie richtig heimisch werden. Wenn du in meinem Haus wohnen willst, musst du Countrymusik mögen", so Butler.

Bei den Fischen selber hat er sich hingegen zurückgehalten: "Wir haben ein paar Fische drin, aber nichts Besonderes. Nichts, was du nicht in deinem Haus haben dürftest."

(cfk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jimmy Butler: NBA-Star lässt ungewöhnliches Aquarium bauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.