| 19.11 Uhr

Youtube-Video über Knicks-Rookie
Porzingis – der lettische Nowitzki?

Düsseldorf. Als die New York Knicks den Letten Kristaps Porzingis beim diesjährigen Draft an vierter Position gewählt hatten, reagierten die Fans mit Buhrufen. Auch Superstar Carmelo Anthony war mit dem Pick alles andere als zufrieden. In einem lustigen Youtube-Video unterhalten sich nun Chickenwings über die Zukunft des lettischen Forwards.

Ja, genau. Chickenwings. In einem Streitgespräch, das als Musical dargestellt wird, rätseln die Chickenwings darüber, was aus Porzingis einmal wird. Der lettische Dirk Nowitzki oder doch eher Shawn Bradley? Der 2,29 Meter große Bradley war bis 2005 Teamkollege von Nowitzki bei den Dallas Mavericks und auch im deutschen Nationalteam. Ausgestattet mit einer enormen Körpergröße, galt Bradley, der 1993 von den Philadelphia 76ers als Nummer zwei gedraftet wurde, als großer Hoffnungsträger, konnte aber die in ihn gesteckten Erwartungen nie erfüllen. Obwohl er in zwölf Jahren in der NBA auf 2119 Blocks (2,55 Blocks pro Spiel) kommt und damit die Nummer 14 der All-Time-Liste in dieser Disziplin belegt, gibt es unzählige Videos, die andere Spieler beim Dunking über den früheren Center zeigen. "Posterized", nennt der Amerikaner das.

"Porzingis, Porzingis, is he the Latvian Dirk – or the Latvian Shawn?", lautet der Refrain. Die Chickenwings können sich nicht einigen – und werfen am Ende des Videos noch den Namen einer Knicks-Legende in den Raum. Denn möglicherweise nimmt die Karriere des Letten auch einen ähnlichen Verlauf wie die von Patrick Ewing. Ewing, Teil des legendären Dream Teams 1992 bei den Olympischen Spielen in Barcelona ist einer der besten Basketballer der Geschichte, die niemals die Meisterschaft in der NBA feiern durften.

In seinem ersten Spiel zeigte Porzingis in der Nacht zum Donnerstag eine gute Leistung. Beim 122:97-Erfolg der Knicks bei den Milwaukee Bucks erzielte Porzingis 16 Punkte und sammelte fünf Rebounds. Allerdings traf er nur drei von elf Würfen aus dem Feld, agierte aber geschickt von der Freiwurflinie. Aber damit war Porzingis immer noch erfolgreicher als Chef-Kritiker Anthony, der nur vier seiner 16 Würfe verwandelte und am Ende auf elf Zähler kam.

(can/seeg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kristaps Porzingis - der lettische Dirk Nowitzki?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.