| 12.01 Uhr

"Wir feiern den Größten"
Lakers vergeben Kobe Bryants Nummern nicht mehr

LA Lakers ehren Kobe Bryant
LA Lakers ehren Kobe Bryant FOTO: dpa, zeus hpl
Los Angeles. Die Los Angeles Lakers haben sich vor ihrer Klublegende Kobe Bryant verneigt und die beiden Rückennummern des zurückgetretenen Superstars aus dem Verkehr gezogen. Er ist der zehnte Lakers-Spieler, der auf diese Weise geehrt wird.

Der Klub aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA enthüllte in der Halbzeitpause des Spiels gegen Meister Golden State Warriors (114:116 n.V.) unter dem Hallendach des Staples Centers die Trikots mit der 8 und der 24.

Bryant, der seine gesamte NBA-Karriere bei den Lakers verbracht hat, ist der zehnte Spieler, dessen Nummer nicht mehr von der Franchise vergeben wird. "Es geht nicht darum, dass meine Trikots jetzt da oben hängen. Es geht darum, welche Trikots schon vorher da hingen", sagte Bryant und bedankte sich für den Abend.

"Es wird nie einen anderen Kobe Bryant geben", sagte Lakers-Legende Magic Johnson, heute Präsident des Klubs: "Wir feiern hier den größten Spieler, der jemals Lila und Gold getragen hat. Er hat dafür gesorgt, dass wir uns verwundert die Augen gerieben haben."

Der fünfmalige NBA-Champion Bryant (39) hatte seine Laufbahn nach der Saison 2015/16 beendet. Vor ihm waren unter anderem Legenden wie Wilt Chamberlain (Rückennummer 13), Kareem Abdul-Jabbar (33) und Johnson (32) mit dem Rückzug der Trikotnummer gewürdigt worden.

In der ewigen Scorerliste belegt Bryant hinter Abdul-Jabbar und Karl Malone mit 33.643 Punkten Platz drei. Der 18-malige Allstar hatte in seinen ersten zehn Jahren die Nummer 8 und anschließend eine weitere Dekade lang die 24 auf dem Rücken getragen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Los Angeles Lakers vergeben Nummern von Kobe Bryant nicht mehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.