| 09.14 Uhr

NBA
Miami Heat bestätigen endgültiges Saison-Aus für Bosh

Toronto. Die Miami Heat müssen für den Rest der NBA-Saison ohne Basketball-Topstar Chris Bosh auskommen. Das Team aus Florida bestätigte vor der nächsten Playoff-Partie bei den Toronto Raptors am Donnerstag das endgültige Aus für den Leistungsträger, der schon seit dem Februar wegen eines Blutgerinnsels im linken Bein pausieren muss. Zuletzt hatte es Spekulationen um eine bevorstehende Rückkehr von Bosh gegeben. Der 32-Jährige hatte wegen eines ähnlichen Problems bereits im Vorjahr die entscheidende Saisonphase verpasst. Miami hatte zum Auftakt der zweiten Playoff-Runde gegen Toronto gewonnen und kann sich Hoffnungen auf den Einzug ins Finale der Eastern Conference machen. Bosh war bis zum Februar mit einem Schnitt von 19,1 Punkten pro Spiel bester Werfer der Heat. Dann entdeckten die Ärzte vor dem All-Star-Wochenende das Blutgerinnsel, das Bosh erneut zu einer langen Pause zwingt. Bosh sieht sich wegen seines Gesundheitszustands nun mit Fragen nach seiner weiteren Karriere konfrontiert. Er hat in Miami noch einen Vertrag für weitere drei Jahre und ist der bestbezahlte Spieler im Heat-Kader. "Die Heat, Chris, die Ärzte und das medizinische Team haben in dieser gesamten Zeit zusammengearbeitet und werden dies weiter tun, um Chris so bald wie möglich wieder auf das Basketball-Feld zu bringen", hieß es in der Mitteilung des Clubs.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Miami Heat bestätigen endgültiges Saison-Aus für Bosh


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.