| 09.19 Uhr

Basketball
NBA-Legende Moses Malone starb eines natürlichen Todes

NBA: Basketball-Legende Moses Malone ist eines natürlichen Todes gestorben
Moses Malone wurde 1983 mit den Philadelphia 76ers Meister. FOTO: ap
Norfolk. Basketball-Legende Moses Malone ist eines natürlichen Todes gestorben. Der dreimalige MVP (wertvollster Spieler) der NBA, der am Sonntag tot in einem Hotelzimmer in Norfolk aufgefunden worden war, litt unter Bluthochdruck und einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Das ergab die Obduktion am Montag.

Malone, der 60 Jahre alt wurde, ist Mitglied der Hall of Fame und wurde unter die besten 50 Spieler der nordamerikanischen Profiliga gewählt. Seinen Klub Philadelphia 76ers führte er 1983 als Finals-MVP zur Meisterschaft.

Mit 27.409 Punkten steht der frühere Center immer noch auf Platz acht der ewigen NBA-Bestenliste und wurde vergangene Saison von Dirk Nowitzki überholt.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Basketball-Legende Moses Malone ist eines natürlichen Todes gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.