| 07.56 Uhr

"Jeder macht Fehler"
Schröder äußert sich erstmals zu seiner Festnahme

Fotos: Schröder – Braunschweiger, NBA-Pick 17, Hawks-Profi
Fotos: Schröder – Braunschweiger, NBA-Pick 17, Hawks-Profi FOTO: dpa, js uw
Miami. Der deutsche NBA-Spieler Dennis Schröder hat nach seiner Festnahme erstmals Stellung bezogen. Er wolle aus den Geschehnissen lernen, erklärte Schröder.

Der 24-jährige Aufbauspieler der Atlanta Hawks war am Freitagmorgen in einem Vorort von Atlanta festgenommen. Der Basketball-Profi sieht sich mit Vorwürfen der Körperverletzung konfrontiert.

"Wir sind alle Menschen. Jeder macht Fehler", sagte Schröder dem "Atlanta Journal Constitution" am Sonntag. "Ich versuche daraus zu lernen und weiterhin das Vertrauen meiner Teamkollegen zu gewinnen". 

Beim ersten Vorbereitungsspiel der Atlanta Hawks blendete der deutsche Nationalspieler jedoch die Vorkommnisse der vergangenen Tage aus und lieferte eine überzeugende Leistung ab. Bei der 90:96 (42:39)- Niederlage gegen die Miami Heat am Sonntag (Ortszeit) erzielte er zwölf Punkte in 21 Spielminuten.

Zusätzlich verbuchte der gebürtige Braunschweiger fünf Assists und vier Rebounds. Neben Schröder konnten auch Dewayne Dedmon (12 Punkte) und Marco Belinelli (10 Punkten) zweistellig für die Hawks punkten. Auf Seiten der Heat war Tyler Johnson mit 14 Zählern der erfolgreichste Werfer. 

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Dennis Schröder äußert sich erstmals zu seiner Festnahme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.