| 14.14 Uhr

OP nach Horror-Verletzung
Saison für Boston-Star Hayward wohl vorbei

Hayward bricht sich den Knöchel bei Celtics-Premiere
Hayward bricht sich den Knöchel bei Celtics-Premiere FOTO: rtr, bk4
Boston. Gordon Hayward von den Boston Celtics ist nach seiner Horrorverletzung im NBA-Auftaktspiel bei den Cleveland Cavaliers erfolgreich operiert worden.

Das bestätigte Mark Bartelstein, Agent des Basketballstars, ESPN. Der 27-jährige Hayward wird laut Bartelstein in dieser Saison wegen seines Knöchelbruchs voraussichtlich nicht mehr zum Einsatz kommen.

Hayward war in der Anfangsphase des Spiels bei den Cavs (99:102) nach einem Zusammenstoß mit Gegenspieler LeBron James unglücklich gelandet und hatte einen komplizierten Bruch des linken Knöchels erlitten. Nach dem Heimflug wurde der Neuzugang in Boston ins Krankenhaus gebracht.

Vor dem ersten Heimspiel des Rekordmeisters gegen die Milwaukee Bucks (100:108) am Mittwochabend (Ortszeit) meldete sich Hayward per Videobotschaft an die Fans. "Wie geht's euch? Ich möchte mich bei allen bedanken, die an mich gedacht und für mich gebetet haben", sagte der Pechvogel: "Alles wird wieder gut. Es tut weh, dass ich beim ersten Heimspiel nicht dabei sein kann."

Daniel Theis, der sein NBA-Debüt für Boston gab, malte in Anlehnung an den Namen und die Nummer Haywards mit einem Stift "GH20" auf seine Basketballschuhe. "Er ist bei uns", schrieb der frühere Bamberger bei Twitter. Der Neuling kam in 4:45 Minuten auf sechs Punkte und zwei Rebounds.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Gordon Hayward - Saison-Aus für Boston Celtics-Star nach Verletzung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.