| 18.13 Uhr

Deutscher Aufbauspieler
NBA-Schlusslicht wollte Schröder verpflichten

Starker Schröder kann Pleite der Hawks nicht verhindern
Starker Schröder kann Pleite der Hawks nicht verhindern FOTO: afp, kc

Dennis Schröder weckt Begehrlichkeiten: Kurz vor der Trading Deadline in der NBA haben die Philadelphia 76ers versucht, den deutschen Aufbauspieler von den Atlanta Hawks zu holen.

Das berichtet die US-amerikanische Zeitung "The Philadelphia Inquirer". Die 76ers sind zurzeit das schlechteste Team der Liga (8 Siege, 48 Niederlagen) und versuchen schon seit Jahren einen Neuaufbau in die Wege zu leiten. Bislang fruchteten die Versuche allerdings noch nicht. Einen Teil zum erneuten Neuanfang sollte offenbar Dennis Schröder leisten.

Die 76ers halten große Stücke auf den Deutschen. Dem Bericht der US-Zeitung zufolge waren sie gewillt Nik Stauskas, Ish Smith und einen Erstrundenpick in der anstehenden Draft nach Atlanta abzugeben. Im Gegenzug sollte Schröder nach Philadelphia kommen und die Position des Point Guards übernehmen.

Schröders aktueller Arbeitgeber, die Atlanta Hawks, lehnten die Offerte allerdings ab. Doch wie der "Inquirer" berichtet, wollen die 76ers im Sommer einen weiteren Versuch starten, Schröder an die Ostküste zu locken. Demnach ist Philadelphia bereit, Schröder einen "Max-Deal" anzubieten, also an die finanzielle Obergrenze zu gehen.

In Philadelphia würde der 22-Jährige von Anfang an spielen und deutlich mehr Verantwortung übertragen bekommen, allerdings würde Schröder dann für eines der schlechtesten NBA-Teams auflaufen - die Play-offs wären vorerst außer Reichweite. Mit den Hawks erreichte er in den vergangenen Saison das Ostfinale.

In der aktuellen Spielzeit erzielt Schröder im Schnitt 11,2 Punkte, 4,7 Assists und 2,9 Rebounds. Durchschnittlich durfte er bislang 21 Minuten auf das Parkett.

Die Atlanta Hawks rangieren auf dem sechsten Platz im Osten (31 Siege, 27 Niederlagen). Sein Vertrag dort läuft noch bis 2017. Vor dem Schluss der Transferperiode (18. Februar) hatte es vermehrt Gerüchte gegeben, dass die Atlanta Hawks entweder Schröder oder den etatmäßigen Aufbauspieler Jeff Teague traden könnten. Die Hawks hielten jedoch die Füße still, bis zum Sommer bleiben nun beide Spieler in Atlanta.

 

 

 

 

(ems)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Philadelphia 76ers wollten Dennis Schröder holen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.