| 09.06 Uhr

NBA
Portland verliert ohne Kaman, Stoudemire muss zahlen

NBA: Portland verliert ohne Chris Kaman, Amare Stoudemire muss zahlen
Amare Stoudemire hat beim Dallas-Spiel gegen Memphis einen Schiedsrichter beleidigt. FOTO: ap
Portland. Ohne Chris Kaman haben die Portland Trail Blazers in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die vierte Niederlage in Serie kassiert. Bei den Memphis Grizzlies, dem zweitbesten Team im Westen, unterlag Portland mit 86:97.

Kaman (32) gehörte zwar zum Kader, Coach Terry Stotts ließ den Center aber über die gesamte Spielzeit auf der Bank. Trotz der Niederlage liegen die Trail Blazers als Vierter im Westen auf Play-off-Kurs. Dies gilt auch für die Houston Rockets, die zwar 102:117 gegen die Phoenix Suns verloren, aber weiterhin Dritter sind.

Unterdessen haben die Golden State Warriors ihren Höhenflug fortgesetzt. Das beste Team der Liga gewann 106:91 gegen die Utah Jazz und baute damit seine Bilanz in der heimischen Arena auf 33:2 aus.

Stoudemire wird zur Kasse gebeten

Amare Stoudemire, bei den Dallas Mavericks Teamkollege von Dirk Nowitzki, wird derweil von der NBA zur Kasse gebeten. Weil der 32-Jährige bei Dallas' Niederlage am Samstag gegen die Memphis Grizzlies (102:112) die Schiedsrichter beleidigt hatte, verurteilte ihn die nordamerikanische Profiliga zu einer Geldstrafe von 15.000 Dollar.

In der Partie hatte Schiedsrichter Scott Foster gleich zweimal auf ein technisches Foul gegen Stoudemire entschieden. Der Routinier hatte sich daraufhin mit den Unparteiischen angelegt und sein Trikot noch auf dem Parkett ausgezogen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Portland verliert ohne Chris Kaman, Amare Stoudemire muss zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.