| 07.37 Uhr

Souverän ins NBA-Viertelfinale
Warriors auch ohne Curry nicht zu stoppen

Fotos: Golden State stellt Rekord der Bulls ein
Fotos: Golden State stellt Rekord der Bulls ein FOTO: afp, rc/aek
Oakland. Auch ohne Basketball-Superstar Stephen Curry sind die Golden State Warriors souverän ins Viertelfinale der NBA-Playoffs eingezogen. Der Meister der nordamerikanischen Profiliga bezwang am Mittwoch (Ortszeit) die Houston Rockets 114:81 und entschied das Erstrunden-Duell mit 4:1-Siegen für sich. Aufbauspieler Curry hatte sich in der vierten Partie am Knie verletzt und fällt nach Team-Angaben mindestens zwei Wochen aus.

In Spiel fünf der Serie dominierten die Warriors von Beginn an, Klay Thompson war mit 27 Punkten bester Werfer für die Kalifornier. Für Houston waren auch 35 Zähler von James Harden zu wenig, im ersten Viertel versenkte kein anderer Rockets-Profi außer dem Olympiasieger einen Feldwurf.

Golden State trifft als topgesetztes Team der Western Conference nun auf den Sieger der Begegnung zwischen den Los Angeles Clippers und Portland Trail Blazers. Durch einen 108:98-Auswärtserfolg übernahm Portland die 3:2-Führung in der Serie und braucht nur noch einen Sieg zum Weiterkommen. Auch wenn sechs Clippers-Spieler zweistellig punkteten, konnte LA den verletzungsbedingten Ausfall seiner Topstars Chris Paul und Blake Griffin nicht ausgleichen.

Auch dem früheren Champion Miami Heat droht das überraschende Aus. Das Team aus Florida verlor zu Hause mit 88:90 die dritte Partie nacheinander gegen die Charlotte Hornets und liegt mit 2:3 hinten. Dwyane Wade wurde vier Sekunden vor Ende bei seinem Korblegerversuch zum möglichen Ausgleich geblockt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ohne Stephen Curry: Golden State Warriors nicht zu stoppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.