| 09.02 Uhr

Basketball in der NBA
Play-off-Aus für Nowitzki und Dallas gegen Oklahoma

Nowitzki scheitert mit Dallas an Oklahoma
Nowitzki scheitert mit Dallas an Oklahoma FOTO: dpa, lws ms
Oklahoma City. Dirk Nowitzki ist mit den Dallas Mavericks erneut in der ersten Runde der NBA-Play-offs gescheitert. Der Meister von 2011 unterlag im fünften Spiel bei Oklahoma City Thunder mit 104:118 und verlor die best-of-seven-Serie 1:4. Dallas hat es in der Basketball-Profiliga seit dem Titelgewinn nicht mehr geschafft, das Achtelfinale zu überstehen.

Nowitzki (37) war mit 24 Punkten bester Werfer der Gäste, die sich aufopferungsvoll gegen das drohende Aus wehrten. OKC konnte sich wie gewohnt auf seine Superstars Russell Westbrook (36 Punkte, 12 Rebounds, 9 Assists) und Kevin Durant (33 Punkte) verlassen. Die Thunder spielen im Viertelfinale gegen die San Antonio Spurs.

Die Mavericks präsentierten sich stärker als zuletzt und ließen den Gegner nie davonziehen. Vier Minuten vor Schluss verkürzte Nowitzki mit einem Dreier zum 103:107 und hielt die Hoffnung am Leben. Nach einem anschließenden 11:0-Lauf der Gastgeber war das Spiel aber verloren. "Das war symptomatisch für die ganze Serie. Immer wenn wir mal dran waren, waren sie da und haben sich die Bälle geholt", sagte Nowitzki.

Dallas war in der Hauptrunde im Westen Sechster geworden und hatte zum 15. Mal in der Ära Nowitzki die Meisterrunde erreicht. An Oklahoma waren die Texaner bereits 2011/12 in der ersten Runde klar gescheitert (0:4).

Nach dem schnellen Aus und seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft hat Nowitzki, dessen Vertrag in Dallas nach der kommenden Saison ausläuft, in diesem Sommer viel Freizeit. Der Würzburger hatte seine internationale Karriere nach der gescheiterten Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro beendet.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Play-off-Aus für Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.