| 15.54 Uhr

NFL
Green Bay Packers siegen nach Verzweiflungswurf

NFL: Green Bay Packers siegen nach Verzweiflungswurf
Aaron Rodgers (l.) führte die Packers zum Sieg. FOTO: dpa, cl ms
Detroit. Die Green Bay Packers haben in der US-Football-Profiliga NFL ein denkwürdiges Spiel gewonnen. Der viermalige Super-Bowl-Gewinner feierte nach einem 0:20-Rückstand und einem Verzweiflungswurf von Aaron Rodgers im letzten Spielzug ein 27:23 bei den Detroit Lions.

Der Quarterback bereitete mit einem sogenannten "Hail-Mary"-Pass aus 61 Yards den entscheidenden Touchdown vor.

Green Bay lag noch im dritten Viertel 0:20 hinten und schaffte es erst zum dritten Mal in seiner Vereinsgeschichte, einen solchen Rückstand zu drehen. "Das war das unglaublichste Spiel meines Lebens", sagte Rodgers einen Tag nach seinem 32. Geburtstag. Die Packers waren zum ersten Mal nach 56 Spielen in der ersten Halbzeit ohne Punkt geblieben.

Beim Stand von 21:23 aus Sicht der Packers war die Zeit fast abgelaufen, als ein Lions-Spieler den Quarterback zu Fall brachte, dabei allerdings auf verbotene Weise ins Gittervisier des Helms griff. Der Spielmacher bekam eine weitere Chance und fand den von Gegenspielern umzingelten Tight End Richard Rodgers in der Endzone.

(areh/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NFL: Green Bay Packers siegen nach Verzweiflungswurf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.