| 14.04 Uhr

NFL
Werner sorgt sich nicht um Kopfverletzungen beim Football

Fotos: Werners Colts ziehen in Denver ins NFL-Halbfinale ein
Fotos: Werners Colts ziehen in Denver ins NFL-Halbfinale ein FOTO: dpa, bp ms
Indianapolis. Der deutsche NFL-Profi Björn Werner macht sich keine Sorgen um schwere Kopfverletzungen beim Football und deren Folgen. Zwar seien Gehirnerschütterungen in seiner Sportart keine Seltenheit, sagte der Linebacker der Indianapolis Colts. "Wir Football-Profis haben aber mehr Angst um Verletzungen im unteren Bereich des Körpers."

Generell seien Verletzungen für ihn ein Teil der Sportart. Werner: "Für mich ist das normal und für alle, die ich kenne, ist das auch normal."Der 24-Jährige spielt seit zwei Jahren in der National Football League. Er ist nach wie vor der erste Deutsche überhaupt, der bereits in der ersten Runde des NFL-Drafts von einem Club verpflichtet wurde.

In den vergangenen Spielzeiten war der gebürtige Berliner immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen worden. "Das ist leider so, aber damit muss man leben. Ich probiere nun, meinen Körper optimal auf die kommende Saison vorzubereiten." Die NFL startet wieder am 10.September.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NFL: Björn Werner sorgt sich nicht um Kopfverletzungen beim Football


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.