| 07.57 Uhr

Super-Bowl-Sieger gegen NBA-Legende
Manning verliert gegen Johnson beim "russischen Eier-Roulette"

Düsseldorf. Peyton Manning ist in diesen Tagen ein gefragter Mann. Kein Wunder, dass er auch in der US-amerikanischen Talkshow von Jimmy Fallon zu Gast war. Dort legte der Quarterback der Denver Broncos wenige Tage nach dem Gewinn des Super Bowl einen denkwüdigen Auftritt hin.

Egg Russian Roulette with Peyton Manning and Magic Johnson

Magic Johnson and Peyton Manning take turns smashing eggs on their heads without knowing which are cooked and which are raw.

Posted by The Tonight Show Starring Jimmy Fallon on Mittwoch, 10. Februar 2016

Manning duellierte sich mit NBA-Legende Magic Johnson, der mit den Los Angeles Lakers fünfmal den Titel in der besten Basketball-Liga der Welt holte und 1992 mit dem "Dream Team" in Barcelona die Goldmedaille gewann, im Spiel "russisches Eier-Roulette". Die Regeln: In einer Schachtel mit zwölf Eiern sind vier roh, acht gekocht. Die Duellanten hauen sich nacheinander jeweils ein Ei gegen den Kopf. Der erste, der zwei rohe Eier erwischt, verliert.

Manning darf anfangen – immerhin ist er ja der aktuelle Champion, wie Gastgeber Fallon feststellt. Bevor der Star-Quarterback sich das erste Ei gegen den Schädel haut, sagt er noch: "Ich habe immer davon geträumt, ein Eins-gegen-Eins gegen Magic Johnson zu bestreiten." Dann legt er los – und gleich das erste Ei ist roh. Das Publium grölt, Johnson grölt, Fallon grölt – und Manning würde wahrscheinlich auch grölen, wenn sein gegenüber sich das rohe Ei über den Kopf geschlagen hätte.

Dann ist Johnson dran. Und auch er erwischt ein rohes Ei, und jetzt grölt auch Manning. "Das ist noch nie passiert", sagt Fallon, den die Zuschauer wegen seines Lachanfalls kaum verstehen. Doch danach wird es ein bisschen ruhiger, ehe Manning das zweite rohe Ei erwischt und das Duell verliert. Den Sieg im Super Bowl gegen die Carolina Panthers am vergangenen Sonntag kann ihm allerdings niemand mehr nehmen. Es war die zweite Meisterschaft für Manning, nachdem er 2007 mit den Indianapolis Colts im Super Bowl triumphiert hatte.

Bei Facebook ist das Video bereits nach wenigen Stunden Kult geworden. Mehr als 13 Millionen Mal wurde das Video angesehen, knapp 200.000 Menschen "gefällt das", 175.000 Mal wurde das Video geteilt. Fernsehen kann so einfach sein.

(seeg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Peyton Manning verliert gegen Magic Johnson beim "russischen Eier-Roulette"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.