| 06.58 Uhr

NHL
Ehrhoff trifft bei Kings-Sieg – erneute Pleite für Rieder

Fotos: Ehrhoff trifft für L.A. Kings gegen Columbus
Fotos: Ehrhoff trifft für L.A. Kings gegen Columbus FOTO: afp, ki
Columbus. Eishockey-Profi Christian Ehrhoff hat die Los Angeles Kings in der nordamerikanischen Profiliga NHL zum fünften Sieg in Serie geführt.

Der Routinier erzielte beim 3:2 nach Verlängerung bei den Columbus Blue Jackets am Dienstag (Ortszeit) den Anschlusstreffer zum 1:2 (38. Minute). Jeff Carter sorgte anderthalb Minuten vor dem Ende für den 2:2-Ausgleich, Alec Martinez markierte in der Overtime (65.) den Endstand.

Dagegen musste Tobias Rieder mit den Arizona Coyotes die fünfte Pleite hintereinander wegstecken. Das Team des deutschen Nationalspielers verlor bei den St. Louis Blues deutlich mit 1:4.
Rieder war bei der 14. Saisonniederlage nicht am Coyotes-Tor beteiligt. In der Western Conference rutschte Arizona aus den Playoff-Rängen.

Ohne Einsätze blieben die Goalies Philipp Grubauer (Washington Capitals) und Thomas Greiss (New York Islanders). Das Greiss-Team gewann mit 4:3 nach Penaltyschießen bei den Philadelphia Flyers. Der Hauptstadt-Club von Grubauer bezwang die Detroit Red Wings ebenfalls nach Penaltyschießen mit 3:2.

Ein verrücktes Spiel gab es in der Partie zwischen den Dallas Stars und den Carolina Hurricanes. Carolina egalisierte bei der punktbesten NHL-Mannschaft im dritten Drittel einen 1:5-Rückstand innerhalb von elf Minuten. Am Ende mussten sich die Hurricanes dennoch geschlagen geben, weil Stars-Stürmer Patrick Sharp 18 Sekunden vor Schluss den 6:5-Siegtreffer schoss.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Christian Ehrhoff trifft bei Kings-Sieg – Pleite für Tobias Rieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.