| 09.39 Uhr

Play-offs in der NHL
Ehrhoff und Greis scheiden mit Pittsburgh aus

Pittsburgh Penguins scheitern im Achtelfinale
Pittsburgh Penguins scheitern im Achtelfinale FOTO: ap
Düsseldorf. Für die Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff und Thomas Greiss ist die Saison in der Profiliga NHL mit den Pittsburgh Penguins vorbei.

Ohne das deutsche Duo unterlag der dreimalige Stanley-Cup-Champion in den Play-offs bei den New York Rangers mit 1:2 nach Verlängerung, damit endete die best-of-seven-Achtelfinalserie 1:4.

Torhüter Greiss verfolgte das Spiel von der Bank aus, Verteidiger Ehrhoff stand wie schon zuletzt nicht im Aufgebot der Penguins.

Unter Druck geraten sind Marcel Goc uns seine St. Louis Blues. Durch ein 1:4 gegen die Minnesota Wild liegt das Team aus dem US-Bundesstaat Missouri mit 2:3 zurück, am Sonntag ist auswärts in Saint Paul ein Sieg Pflicht. Stürmer Goc kam nur 6:35 Minuten zum Einsatz und blieb ohne Scorerpunkt.

Im dritten Spiel des Tages gewannen die Ottawa Senators 5:1 bei Rekordmeister Montreal Canadiens und verkürzten in der Serie auf 2:3. Die Habs waren mit drei Siegen gegen Ottawa gestartet.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Play-offs in der NHL: Ehrhoff und Greis scheiden mit Pittsburgh aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.