| 08.20 Uhr

Eishockey in der NHL
Draisaitl verliert mit Edmonton gegen Vizemeister Nashville

Edmonton unterliegt Vizemeister Nashville
Edmonton unterliegt Vizemeister Nashville FOTO: rtr, nb6
Edmonton. Der deutsche Eishockey-Profi Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers eine Heimniederlage kassiert. Das Team aus Kanada musste sich am Donnerstag (Ortszeit)
Vizemeister Nashville Predators klar mit 0:4 (0:0, 0:4, 0:0) geschlagen geben.

Predators-Schlussmann Juuso Saros konnte alle 46 Schüsse der Oilers abwehren. Edmonton bleibt mit 28 Punkten aus 32 Spielen auf dem vorletzten Platz in der Western Conference.

Ohne den verletzten Nationalspieler Tom Kühnhackl gab es für die Pittsburgh Penguins die dritte Niederlage in Serie. Der Stanley-Cup-Champion verlor auswärts gegen die Vegas Golden Knights knapp 1:2 (1:1, 0:0, 0:1). Der 25-jährige Kühnhackl muss wegen einer Oberkörperverletzung pausieren. Die Penguins liegen mit 35 Zählern im Mittelfeld der Eastern Conference.

Die Washington Capitals bezwangen die Boston Bruins 5:3 (1:0, 1:1, 3:2). Nationaltorhüter Philipp Grubauer kam beim Auswärtserfolg seines Teams nicht zum Einsatz. Capitals-Superstar Alexander Owetschkin erzielte mit seinem 22. Saisontreffer das 5:2 (59.
Minute). Zudem verbuchte er seine 13. Torvorlage.

Torhüter-Kollege Thomas Greiss unterlag mit den New York Islanders den Columbus Blue Jackets 4:6 (0:3, 3:2, 1:1). Der 31-jährige Füssener stoppte 29 von 34 Schüssen auf sein Tor. Verteidiger Dennis Seidenberg kam erneut nicht zum Einsatz.

Die Anaheim Ducks gewannen gegen die St. Louis Blues ohne Verteidiger Korbinian Holzer 3:1 (0:0, 1:0, 2:1). Nationalspieler Tobias Rieder kassierte mit den Arizona Coyotes die fünfte Niederlage nacheinander und verlor gegen die Tampa Bay Lightning 1:4 (0:2, 1:1, 0:1).

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leon Draisaitl verliert mit Edmonton Oilers gegen Nashville Predators


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.