| 11.22 Uhr

Eishockey in der NHL
Flames gehen bei Jagrs Heimpremiere unter

Jagr kassiert Klatsche beim Heimdebüt mit Calgary
Jagr kassiert Klatsche beim Heimdebüt mit Calgary FOTO: afp, DL
Beim Heimdebüt von Eishockey-Altstar Jaromir Jagr sind die Calgary Flames in der nordamerikanischen Profiliga NHL unter die Räder gekommen.

Im kanadischen Duell mit den Ottawa Senators kassierte das Team um den 45-jährigen Tschechen eine 0:6-Niederlage. Nach zuletzt drei Siegen in Folge war es die zweite Niederlage für die Flames im fünften Saisonspiel.

Jagr ,der nach monatelanger erfolgloser Klubsuche Anfang des Monats für ein Jahr bei Calgary unterschrieben hatte, gab in 13:27 Minuten Eiszeit vier Schüsse auf das Tor ab, scheiterte aber immer an Senators-Goalie Craig Anderson, der insgesamt 25 Schüsse parierte.

Als Verlierer gingen auch Verteidiger Korbinian Holzer und die Anaheim Ducks vom Eis. Bei den Colorado Avalanche unterlagen die Kalifornier 1:3. Nicht zum Einsatz kam Torhüter Philipp Grubauer beim 5:2-Erfolg der Washington Capitals bei den bis dahin ungeschlagenen New Jersey Devils.

Drei Tage nach ihrer emotionalen und erfolgreichen Heimpremiere mussten sich die Vegas Golden Nights in eigener Halle geschlagen geben. Gegen die Detroit Red Wings verlor der neue NHL-Klub 3:6 und erlitt damit im vierten Spiel die erste Niederlage der Vereinsgeschichte. Am Dienstag hatten die Golden Nights ihr erstes Heimspiel exakt zehn Tage nach dem Massaker in der Spielermetropole mit 58 Todesopfern mit 5:2 gewonnen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NHL: Calgary Flames gehen bei Heimpremiere von Jaromir Jagr unter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.