| 11.41 Uhr

Eishockey in der NHL
Draisaitl führt Oilers gegen Anaheim zum Sieg

Draisaitl liefert spektakuläre Show
Draisaitl liefert spektakuläre Show FOTO: rtr, kk
Anaheim. Die Edmonton Oilers sind dank einer überragenden Leistung von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl in der zweiten Play-off-Runde der nordamerikanischen Profiliga NHL in Führung gegangen. Die Oilers bezwangen die Anaheim Ducks um Korbinian Holzer im ersten Duell mit 5:3.

Draisaitl war mit einem Tor und drei Assists entscheidend am Sieg der Oilers beteiligt. In der best-of-seven-Serie steht es nun 1:0. Holzer kam in der Partie nicht zum Einsatz. In der Nacht zu Samstag treffen die Teams erneut in Anaheim aufeinander. Im zweiten Spiel des Tages gingen die Nashville Predators ebenfalls mit 1:0 in Führung. Sie besiegten die St. Louis Blues mit 4:3.

Bundestrainer Marco Sturm dürfte die Nachricht vom Sieg der Oilers bei aller Freude über die Vorstellung seines Starspielers auch mit einem weinenden Auge aufgenommen haben. Der frühere NHL-Star hofft noch auf einen Einsatz von Draisaitl bei der Heim-WM, wo die deutsche Mannschaft am 5. Mai ihr Auftaktspiel in Köln gegen die USA bestreitet. Für diese Partie wird der Kölner Draisaitl allerdings nicht zur Verfügung stehen. Spiel fünf der Serie zwischen Edmonton und Anaheim findet an eben jenem 5. Mai statt.

Ginge das Duell sogar über die maximale Länge von sieben Spielen, wäre am 10. Mai Schluss. Draisaitl könnte Sturm somit spätestens am 13. Mai zum wichtigen Gruppenspiel gegen Italien zur Verfügung stehen, drei Tage später folgt der Vorrundenabschluss gegen Lettland. Sollte Draisaitl mit den Oilers das Halbfinale erreichen, könnte Anaheim-Verteidiger Korbinian Holzer die DEB-Auswahl verstärken.

(jado/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NHL: Leon Draisaitl führt Edmonton Oilers zum Sieg gegen die Anaheim Ducks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.