| 08.18 Uhr

NHL
Draisaitl trifft, aber Oilers verlieren weiter

Edmonton Oilers verlieren bei Anaheim Ducks
Edmonton Oilers verlieren bei Anaheim Ducks FOTO: ap, AG
Anaheim. Trotz eines Treffers von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl haben die Edmonton Oilers in der NHL erneut verloren. Im Nachgang zeigte sich der Ausnahmespieler frustriert.

Der fünffache Stanley-Cup-Sieger aus Kanada kassierte mit dem 1:4 bei den Anaheim Ducks am Dienstag (Ortszeit) die vierte Niederlage hintereinander. Mit neun Siegen und acht verlorenen Partien rutschten die Oilers in der Pacific Division auf den zweiten Tabellenplatz hinter den Ducks ab.

Nick Ritchie (8. Minute), Cam Fowler (23.), Ryan Kesler (28.) und Antoine Vermette (50.) trafen für die Gastgeber. Draisaitl konnte mit seinem vierten Saisontreffer in der 39. Minute nur zum zwischenzeitlichen 1:3 verkürzen. "Es läuft einfach schlecht im Moment. Wir machen ein ordentliches Spiel, kommen zu Chancen, aber können sie nicht nutzen", schimpfte der deutsche Ausnahmespieler. Bei den Ducks kam Verteidiger Korbinian Holzer nicht zum Einsatz.

Torhüter Philipp Grubauer musste trotz einer starken Leistung ein 1:2 (0:0, 1:0, 0:1, 0:1) nach Verlängerung bei den Columbus Blue Jackets hinnehmen. Cam Atkinson traf nach 37 Sekunden in der Overtime für die Gastgeber. In der regulären Spielzeit hatte Nicklas Backström die Capitals in Führung gebracht (36.), Zach Werenski (54.) traf zum Ausgleich.

"Wir haben in den ersten beiden Dritteln eine richtig gute Leistung gezeigt. Im dritten Durchgang haben wir dagegen zu viele Möglichkeiten liegengelassen", erklärte Washingtons Trainer Barry Trotz. Grubauer wehrte 25 von 27 Schüssen ab.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NHL: Leon Draisaitl verliert mit Edmonton Oilers bei Anaheim Ducks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.