| 16.49 Uhr

Eishockey in der NHL
Rieders Zukunft bei den Coyotes weiter offen

NHL: Tobias Rieder wird die Arizona Coyotes wohl verlassen
Tobias Rieder spielt seit 2014 bei den Arizona Coyotes. FOTO: afp, cp
Glendale. Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder wird in der neuen NHL-Saison mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr für die Arizona Coyotes auflaufen.

Nach angeblich monatelangen Verhandlungen bestätigte Rieder-Berater Darren Ferris der Online-Seite "ArizonaSports.com" die Wechsel-Absichten. "Ich denke, es wäre das Beste für beide Seiten, wenn sie ihn traden", erklärte Ferris. "Tobi ist richtig verärgert über sie."

Dabei kündigte Arizonas Generalmanager John Chayka in der vergangenen Woche noch an, dass die Coyotes Rieder einen Mehrjahresvertrag anbieten werden. "Sie wollen keinen gütlichen Deal", meinte Ferris. "Sie sind nicht bereit zu verhandeln. Tobi ist der Einzige, der Anstrengungen unternimmt."

Rieder spielt seit 2014 bei den Coyotes und kam auf 154 NHL-Einsätze. In der vergangenen Saison erzielte der 23 Jahre alte Stürmer 14 Treffer und bereitete 23 Tore vor. Derzeit spielt der gebürtige Landshuter für das Team Europa die Finalserie gegen Kanada beim World Cup of Hockey.

Nationalmannschaftskollege Dennis Seidenberg hat bereits ein neues Team gefunden. Er unterschrieb am Mittwoch einen Einjahresvertrag bei den New York Islanders.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NHL: Tobias Rieder wird die Arizona Coyotes wohl verlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.