| 11.17 Uhr

Eishockey in der NHL
Kühnhackls Penguins verlieren erstmals

Pittsburgh unterliegt Colorado nach Verlängerung
Pittsburgh unterliegt Colorado nach Verlängerung FOTO: rtr, cl
Pittsburgh. Titelverteidiger Pittsburgh Penguins hat in der NHL im dritten Saisonspiel die erste Niederlage kassiert. In eigener Halle verlor der viermalige Stanley-Cup-Sieger gegen Colorado Avalanche unglücklich mit 3:4 nach Verlängerung.

Dabei hatte Pittsburgh, mit Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl, Mitte des Anfangsdrittels bereits durch Tore von Phil Kessel und Matt Cullen 2:0 vorne gelegen. Colorado konnte die Partie aber noch im ersten Drittel durch Tore von Jarome Iginla und Patrick Wiercioch ausgleichen.

Nachdem Pittsburg zwischenzeitlich durch Trevor Daley erneut in Führung ging, avancierte dann Colorado-Kapitän Gabriel Landeskog zum Mann des Spiels. Der Schwede erzwang mit seinem Tor zum 3:3 die Verlängerung, in der ihm nach 22 Sekunden auch der Siegtreffer im Sudden Death glückte.

Für die Penguins gab es aber dennoch auch gute Nachrichten. Ihr Kapitän und Superstar Sidney Crosby hat nach seiner Gehirnerschütterung wieder das Training aufgenommen. Somit darf der Titlelverteidiger auf eine baldige Rückkehr des letztjährigen Conn Smythe Trophy (Bester Spieler der Playoffs) Gewinners hoffen.

 

(mt/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NHL: Tom Kühnhackl verliert erstmals mit den Pittsburgh Penguins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.