| 08.10 Uhr

NHL
Tobias Rieders Treffer für Arizona zu wenig

NHL: Treffer von Tobias Rieder für Arizona zu wenig
Nach 49 Sekunden schießt Tobias Rieder gegen Keeper Ward zum 1:0 für Arizona ein. FOTO: ap
Edmonton. Die Arizona Coyotes haben trotz eines Treffers von Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder ihren Negativlauf fortgesetzt. Das Team aus der nordamerikanischen Profiliga NHL verlor bei den Carolina Hurricanes mit 4:5 und kassierte damit die vierte Pleite hintereinander.

Rieder brachte mit seinem sechsten Saisontreffer die Gäste bereits nach 49 Sekunden mit 1:0 in Führung. Justin Faulk aber erzielte 17 Sekunden vor der Schlusssirene das entscheidende 5:4 für die Hurricanes. Die Arizona Coyotes sind mit 13 Siegen in 27 Partien in der Western Conference weiterhin Neunter.

Draisaitl und Ehrhoff können punkten

Dagegen hat Leon Draisaitl mit den Edmonton Oilers den dritten Sieg in Serie eingefahren. Beim 4:2-Erfolg über die Buffalo Sabres bereitete der deutsche Stürmer den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich durch Teddy Purcell (10.) mit seinem zwölften Assist vor. Mit elf Siegen in 28 Begegnungen ist das kanadische Team vorerst Zwölfter. Auch die Los Angeles Kings und Verteidiger Christian Ehrhoff sind seit drei Spielen ungeschlagen. Gegen die Tampa Bay Lightning gewann der Champion von 2014 mit 3:1. Korbinian Holzer kam beim 2:1 seiner Anaheim Ducks gegen die Pittsburgh Penguins nicht zum Einsatz.

Fotos: Rieder erzielt fünftes Saisontor – Coyotes siegen FOTO: ap

Superstar Patrick Kane stellte für die Chicago Blackhawks einen neuen Vereinsrekord auf. Der US-Amerikaner legte den 3:1-Schlusspunkt gegen die Winnipeg Jets in der 59. Minute durch Artemi Panarin vor. Der 27-Jährige war in den 22 vergangenen NHL-Partien für den Titelverteidiger in jeder Begegnung an einem Treffer beteiligt.

(ball/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NHL: Treffer von Tobias Rieder für Arizona zu wenig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.