| 07.15 Uhr

Eishockey in der NHL
Rieder und Draisaitl kassieren Niederlagen

Eishockey in der NHL: Rieder und Draisaitl kassieren Niederlagen
Glücklos: Tobias Rieder. FOTO: dpa, zeus nic
Tampa. Eishockey-Profi Tobias Rieder hat mit den Arizona Coyotes einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Playoffs in der NHL hinnehmen müssen. Das Team des deutschen Nationalspielers verlor 1:2 bei den Tampa Bay Lightning und kassierte die dritte Niederlage in Serie.

Arizona hat damit weiter sechs Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz. Nach dem die Gastgeber die ersten beiden Drittel dominiert hatten und mit 2:0 führten, kamen die Coyotes im Schlussabschnitt durch Jordan Martinook (44. Minute) zum Anschlusstreffer. Doch in der Endphase scheiterten Rieder und Co. immer wieder am starken Tampa-Keeper Andrei Vasilevskiy, der 29 von 30 Schüssen parieren konnte.

Noch schlechter sieht es für Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers aus. Das 1:4 gegen die Ottawa Senators bedeutete für das nach Punkten schlechtes NHL-Team die vierte Pleite hintereinander. Der deutsche Angreifer blieb bei der 39. Saisonniederlage ohne Torbeteiligung. Mit 50 Punkten haben die Oilers bei 16 Zählern Rückstand nur noch theoretische Chancen auf einen Playoff-Rang.

Ohne Torhüter Thomas Greiss feierten die New York Islanders einen ungefährdeten 4:1-Auswärtssieg beim Team Minnesota Wild. Der Däne Frans Nielsen traf für den Tabellendritten der Metropolitan Division doppelt.

(can/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey in der NHL: Rieder und Draisaitl kassieren Niederlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.