| 09.58 Uhr

Eishockey in der NHL
Greiss und Islanders bangen um Play-off-Teilnahme

Bilder: Greiss verliert erstes Spiel als Nummer eins
Bilder: Greiss verliert erstes Spiel als Nummer eins FOTO: ap
Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss hat mit den New York Islanders in der NHL im Kampf um die Play-off-Teilnahme einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Bei den Dallas Stars kassierte New York mit einem 0:3 bereits die dritte Niederlage in Folge und rutschte mit 85 Punkten auf einen Wild-Card-Platz ab.

Dritter der Metropolitan Division sind nun die Pittsburgh Penguins (86), die sich im "Battle of Pennsylvania" mit Tom Kühnhackl 4:1 bei den Philadelphia Flyers durchsetzten.

Ebenfalls die dritte Niederlage in Folge musste Verteidiger Dennis Seidenberg mit den Boston Bruins hinnehmen. Boston unterlag bei den Los Angeles Kings mit 1:2. Mit dem Sieg qualifizierten sich die Kings als zweites Team nach den Washington Capitals für die Play-offs. Boston liegt mit 86 Punkten als Dritter der Atlantic Division nach wie vor auf Play-off-Kurs, die Detroit Red Wings haben allerdings nur noch drei Zähler Rückstand.

Tobias Rieder und die Arizona Coyotes unterlagen nach zuletzt drei Siegen in Folge gegen Tampa Bay Lightning mit 0:2. Die Coyotes liegen im Westen mit 69 Punkten neun Zähler hinter dem letzten Wildcard-Platz, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thomas Greiss und New York Islanders bangen um Play-off-Teilnahme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.