| 07.47 Uhr

Eishockey in der NHL
Washington gewinnt ohne Grubauer gegen Boston

Eishockey in der NHL: Washington gewinnt ohne Grubauer gegen Boston
Superstar Alex Owetschkin erzielte den Siegtreffer für Washington. FOTO: dpa, zeus hjb
Washington. Ohne Eishockey-Nationaltorhüter Philipp Grubauer haben die Washington Capitals in der nordamerikanischen NHL einen Heimsieg gefeiert. Die Mannschaft aus der US-Hauptstadt besiegte die Boston Bruins knapp mit 4:3 (0:2, 2:0, 1:1, 1:0) nach Penaltyschießen.

Der 26-jährige Grubauer, der am Mittwoch im Spiel gegen die New York Rangers mit 37 Paraden seinen ersten Shutout der Saison verbuchte, kam dabei nicht zum Einsatz. Den entscheidenden Treffer im Shootout erzielte Capitals-Superstar Alexander Owetschkin. Mit 49 Punkten aus 39 Spielen liegt Washington auf dem dritten Platz in der Eastern Conference.

Nationalspieler Tobias Rieder konnte trotz seiner zwei Torvorlagen die Niederalge der Arizona Coyotes nicht verhindern. Mit 4:7 (2:3, 1:3, 1:1) unterlagen die Coyotes in eigener Halle den Toronto Maple Leafs. Der 24-jährige Landshuter bereitete sowohl das 2:3 durch Brendan Perlini (16. Minute) als auch das 3:6 durch Jordan Martinook (39.) vor. Arizona ist mit 23 Punkten weiterhin das schlechteste Team der gesamten Liga.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey in der NHL: Washington gewinnt ohne Grubauer gegen Boston


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.