| 09.33 Uhr

NBA
Nowitzkis Seriensieger schlagen auch Chicago

Nowitzki schreibt NBA-Geschichte
Nowitzki schreibt NBA-Geschichte FOTO: AFP
Chicago (RPO). Die Dallas Mavericks um den deutschen Basketball-Nationalspieler Dirk Nowitzki bleiben in der nordamerikanischen Profiliga NBA in Top-Form. Nur einen Tag nach dem Heimsieg gegen die Sacramento Kings gewannen die Texaner bei den Chicago Bulls 122:116 und landeten den elften Erfolg in Serie.

Damit sind die "Mavs", bei denen All-Star Nowitzki mit 27 Punkten bester Werfer war, nur noch sechs Siege vom Vereinsrekord entfernt.

"Wir sind besser besetzt als die Mannschaft, die bis in die Endspielserie kam", sagte Nowitzki: "Das einzige Problem ist, dass die Liga und die anderen Top-Teams auch besser geworden sind. Die Los Angeles Lakers haben zum Beispiel drei bis vier All-Stars in ihrer Mannschaft."

Beim sechsmaligen Meister aus Chicago wurden die Mavericks ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht. Nach einem Dreier von Caron Butler zum 23:22 gaben Nowitzki und Co. die Führung nicht mehr aus der Hand. Mit jetzt 43 Siegen bei 21 Niederlagen bleibt Dallas als Tabellenzweiter der Western Conference Meister Los Angeles Lakers auf den Fersen. Das Team aus Kalifornien hat drei Siege mehr auf dem Konto.

"Wir haben den Ball gut verteilt und insgesant 31 Assists verbucht. Das zeigt, dass wir alle gut zusammenspielen", sagte Nowitzki, neben dem besonders Jason Kidd brillierte. Der Dallas-Spielmacher gab beachtliche 15 Korbvorlagen, holte 11 Rebounds und markierte sechs Punkte.

"Wir haben zum Glück einen der besten Point Guards der NBA-Geschichte bei uns im Team. Bei uns steht und fällt fast alles mit Kidd und Nowitzki", sagte Mavs-Coach Rick Carlisle. In Chicago trumpfte neben den gewohnten Leistungsträgern zudem Rookie Rodrigue Beaubois auf. Der 22 Jahre alte Aufbauspieler aus Guadeloupe zeigte mit 24 Punkten seine Saisonbestleistung.

Die dritte Niederlage in Folge kassierten die Los Angeles Clippers um den deutschen Nationalspieler Chris Kaman beim 85:107 gegen Utah Jazz. Auch zwölf Punkte und 13 Rebounds von Kaman sowie eine schnelle 17:8-Führung reichten nicht zum Auswärtssieg. Mit 25 Siegen bei 38 Niederlagen rücken die Play-offs für die Clippers in immer weitere Ferne.


NBA-Ergebnisse vom 126. Spieltag: Charlotte Bobcats - Golden State Warriors 101:90 Miami Heat - Atlanta Hawks 100:94 New York Knicks - New Jersey Nets 93:113 Chicago Bulls - Dallas Mavericks 116:122 Memphis Grizzlies - San Antonio Spurs 92:102 Minnesota Timberwolves - Houston Rockets 98:112 Milwaukee Bucks - Cleveland Cavaliers 92:85 Phoenix Suns - Indiana Pacers 113:105 Utah Jazz - Los Angeles Clippers 107:85

(SID/rl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Nowitzkis Seriensieger schlagen auch Chicago


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.