| 08.19 Uhr

Moskau
USA schalten Tschechien bei der Eishockey-WM aus

Moskau. Finnland und die USA stehen als erste Halbfinalisten der Eishockey-Weltmeisterschaft in Russland fest. Die als einzige Turniermannschaft noch ungeschlagenen Finnen besiegten im Viertelfinale den Außenseiter Dänemark mit 5:1 (1:0, 2:1, 2:0). Team Suomi trifft nun in der Vorschlussrunde auf den Sieger der Partie zwischen der deutschen Nationalmannschaft und WM-Gastgeber Russland.

Die US-Amerikaner setzten sich in Moskau überraschend mit 2:1 (0:1, 1:0, 0:0) nach Verlängerung und Penaltyschießen gegen Tschechien durch, das in der Vorrunde noch souverän Gruppensieger geworden war. Zum Matchwinner wurde der hochtalentierte Auston Matthews, der den entscheidenden Penalty verwandelte. Er gilt als einer der größten Kandidaten für den Nummer-1-Pick beim nächsten Draft für die nordamerikanische Profiliga (NHL). Im Halbfinale wartet auf die US-Boys der Gewinner des Top-Duells zwischen Titelverteidiger Kanada und dem Weltranglisten-Dritten Schweden.

Bei den Finnen war auf die beiden Topscorer Patrik Laine und Mikael Granlund Verlass. Granlund war zweimal erfolgreich (15. und 59.), das 18 Jahre alte Ausnahmetalent Laine traf beim ungefährdeten Erfolg gegen die Dänen zum 3:1 (39.). Beide Offensivstars haben nach acht Spielen elf Scorerpunkte (gewertet werden Tore und Vorlagen, die zu Treffern führen) gesammelt.

Die Spiele Russland gegen Deutschland und Kanada gegen Schweden waren bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht beendet.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moskau: USA schalten Tschechien bei der Eishockey-WM aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.