| 09.08 Uhr

Wm-Qualifikation
USA und Mexiko setzen Zeichen

Columbus. Rafael Marquez sorgte in der 89. Minute für den mexikanischen Siegtreffer zum 2:1 gegen die von Jürgen Klinsmann trainierte US-Auswahl. Der 37-Jährige widmete das Tor seinen in den USA lebenden Landsleuten. Der gerade gewählte künftige US-Präsident Donald Trump hatte 2015 über mexikanische Einwanderer gesagt: "Sie bringen Drogen, sie bringen Kriminalität, sie sind Vergewaltiger, und einige, nehme ich an, sind auch nette Leute." Zudem kündigte er an, eine Mauer zum Nachbarland bauen zu lassen. Vor dem Anpfiff hatten die Spieler eine klare Botschaft ausgesendet, als sie Arm in Arm zum Teamfoto posierten.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wm-Qualifikation: USA und Mexiko setzen Zeichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.