| 10.52 Uhr

Augsburg
VfL Wolfsburg fährt in Augsburg leichten Erfolg ein

Augsburg. Der VfL Wolfsburg hat Trainer Dirk Schuster den Bundesliga-Einstand beim FC Augsburg verdorben. Die Wölfe gewannen noch ohne den angeschlagenen Torjäger Mario Gomez beim FCA in einem müden Sommerkick verdient 2:0 (1:0) und sorgten nach turbulenter Vorbereitung für etwas Ruhe. Die Augsburger setzten dagegen ihre miserable Auftakt-Bilanz auch unter dem vor dem Spiel zum Trainer des Jahres ausgezeichneten Schuster fort. Wolfsburgs Zugang Daniel Didavi, ein Aktivposten beim VfL, brachte das Team von Trainer Dieter Hecking bei Temperaturen um die 30 Grad in der 35. Minute in Führung. Das Tor bereitete Stürmer Bas Dost vor. Es war wohl der letzte Auftritt des scheidenden Angreifers, der sich wegen der Verpflichtung von Nationalspieler Mario Gomez einen neuen Verein suchen darf. Er wird wohl zur portugiesischen Topmannschaft Sporting Lissabon wechseln. "Ich gehe davon aus, dass das klappen wird", sagte der 27 Jahre alte Niederländer nach der Partie, in der Ricardo Rodriguez für die Entscheidung gesorgt hatte (89.)

Für Wolfsburg war es erst der dritte Sieg im elften Bundesligaspiel gegen die bayerischen Schwaben, die dagegen auch im sechsten Auftaktspiel seit dem Wiederaufstieg 2011 leer ausgingen. Es war bereits die fünfte Pleite in Serie bei nur einem Remis.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Augsburg: VfL Wolfsburg fährt in Augsburg leichten Erfolg ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.