| 07.29 Uhr

Düsseldorf
Wieder ein schwerer Unfall im Radsport

Düsseldorf. Der Radsport muss offenbar ein weiteres Todesopfer fürchten. Gestern stürzte das südafrikanische Talent Keagan Girdlestone beim Eintagesrennen Coppa della Pace in Italien und kämpft mit schweren Kopfverletzungen um sein Leben. Zunächst war in italienischen Medien der Tod des 19-Jährigen gemeldet worden, sein Vater dementierte dies allerdings in sozialen Medien. "Keagan hatte einen Unfall und befindet sich in einem kritischen, aber stabilen Zustand", schrieb Wayne Girdlestone auf Facebook.

Nach Angaben des Internetportals Tuttobiciweb fuhr Girdlestone, im Vorjahr WM-Vierter im Junioren-Einzelzeitfahren, ungebremst auf ein Teamfahrzeug auf. Das Rennen wurde umgehend abgebrochen. Girdlestone fährt für das Nachwuchsteam von Dimension Data, einer in der World Tour lizenzierten Mannschaft.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wieder ein schwerer Unfall im Radsport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.