Streit um Sonderbehandlung

Streit zwischen Fenninger und ÖSV offenbar kurz vor Schlichtung

München. In der Auseinandersetzung zwischen Anna Fenninger und dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) zeichnet sich eine Annäherung ab. Einem Bericht der Tageszeitung "Kurier" zufolge sollen die Zeichen auf Schlichtung stehen. mehr

Ski-Olympiasiegerin

Fenninger will doch weiter für Österreich starten

Trotz des schwelenden Konflikts mit dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) hat Anna Fenninger einen Nationenwechsel ausgeschlossen. "Für mich gibt es nur eine Möglichkeit, an den Start zu gehen: Das ist für Österreich", sagte die Super-G-Olympiasiegerin. mehr

Streit mit dem ÖSV

Ski-Star Fenninger aus Trainingslager abgereist

Alpin-Star Anna Fenninger ist nach Verbandsangaben am Mittwoch aus dem Trainingslager des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) in Zypern "einvernehmlich" abgereist. Die 25-jährige Salzburgerin werde nun in der Heimat individuell trainieren, hieß es. mehr

Streit um Manager

Fenninger droht ÖSV mit sofortigem Rücktritt

Ski-Superstar Anna Fenninger (25) hat dem Österreichischen Ski-Verband (ÖSV) mit sofortigem Rücktritt gedroht. Der seit längerem schwelende Streit zwischen der 25 Jahre Ski-Rennläuferin und dem von Präsident Peter Schröcksnadel geführten Verband droht damit zu eskalieren. mehr

Bilderserien Wintersport
Eiskunstlauf

Pluschenko konkretisiert Comeback-Pläne

Der zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasieger Jewgeni Pluschenko hat seine Comeback-Pläne konkretisiert. "Ich möchte wieder im Grand Prix starten und mich im kommenden Jahr für Europa- und Weltmeisterschaften qualifizieren", sagte der mittlerweile 32 Jahre alte Russe der Nachrichtenagentur ITAR-TASS. Der dreimalige Weltmeister hatte bei den Winterspielen von Sotschi 2014 Mannschafts-Gold gewonnen, vor der Einzelkonkurrenz aber wegen Bandscheibenproblemen aufgeben müssen. In seiner Karriere musste sich der St. Petersburger bereits insgesamt 13 Operationen unterziehen. mehr