Ski alpin

Ted Ligety muss Saison wieder abbrechen

Riesenslalom-Olympiasieger und -Weltmeister Ted Ligety muss sich einer Operation unterziehen und auch diese Saison vorzeitig abbrechen. Der 32 Jahre alte Amerikaner kann daher bei den Weltmeisterschaften in St. Moritz (6. bis 19. Februar) seinen Titel im Riesenslalom nicht verteidigen. "Seit Sölden plagen mich heftige Schmerzen in meinem linken Bein. Daher kann ich nicht auf dem Niveau fahren, das ich selbst von mir erwarte", teilte der Amerikaner am Dienstag auf seiner Facebook-Seite mit. Alle Behandlungen und Therapien hätten "keinen Effekt" gehabt. Schon die vorige Saison musste der US-Skirennfahrer vorzeitig beenden, weil sich Ligety Ende Januar 2016 beim Training im Oberallgäu einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Im Oktober war der zweimalige Olympiasieger dann in Sölden mit einem fünften Rang zurückgekehrt. mehr

+++ Wintersport-Telegramm +++

Frenzel feiert nächsten Sieg – Neureuthers furiose Aufholjagd

Biathlon in Ruhpolding, Bob in Winterberg, Ski alpin in Wengen, Skispringen in Wisla, Kombination in Val di Fiemme, Rodeln in Sigulda, Skeleton in Winterberg – der Wintersport ruht auch am Sonntag nicht. In unserem Wintersport-Telegramm halten wir Sie über alle Entscheidungen des Tages auf dem Laufenden. mehr

Bilderserien Wintersport
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Dahlmeier führt DSV-Staffel zum Sieg

Als Laura Dahlmeier den Turbo zündete, war der Heimsieg endgültig in trockenen Tüchern: Dank einer Meisterleistung ihrer überragenden Schlussläuferin haben die deutschen Biathletinnen auch das zweite Staffelrennen des WM-Winters gewonnen. mehr