Wintersport

Hauptsponsor steigt beim Eisschnelllauf aus

Der bisherige Hauptsponsor Deutsche Kreditbank (DKB) beendet nach 15 Jahren zum 30. Juni die Partnerschaft mit der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG. "Es war eine sehr vertrauensvolle Partnerschaft. Wir haben diese Zusammenarbeit hoch geschätzt", bedauerte die DESG-Präsidentin Stephanie Teeuwen am Randes des Weltcups in Erfurt. "Aber eine solche Entscheidung muss man akzeptieren", sagte sie am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Wie die Finanzlücke im Budget des Verbandes gestopft werden kann, wollte die Präsidentin noch nicht öffentlich machen. "Wir wollen die Gespräche mit potenziellen Interessenten damit nicht gefährden", sagte Teeuwen. mehr

Rodeln

Felix Loch in Lake Placid nur Siebter

Rodel-Olympiasieger Felix Loch hat keine zwei Monate vor Beginn der Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) einen Dämpfer kassiert. Der Berchtesgadener fuhr beim Weltcup in Lake Placid/New York nach zuvor drei Siegen in Folge nur auf Platz sieben. mehr

Skeleton-EM

Lölling Zweite hinter der Russin Nikitina

Titelverteidigerin Jacqueline Lölling ist bei der Skeleton-Europameisterschaft in Innsbruck-Igls Zweite geworden. Im parallel ausgetragenen Weltcup landete die Weltmeisterin auf Rang vier. Nach zwei Läufen hatte sie am Freitag 0,67 Hundertstelsekunden Rückstand auf die siegreiche Russin Elena Nikitina. mehr

"Im Olympia-Jahr keine Bedeutung"

Pechstein sagt Start bei Eisschnelllauf-EM in Russland ab

Claudia Pechstein hat nach ihren überraschenden Erfolgen im Eisschnelllauf-Weltcup ihren Start bei den Europameisterschaften im russischen Kolomna (5. bis 7. Januar 2018) abgesagt. Am Mittwoch geht es für sie ins Trainingslager auf Mallorca. mehr