Schadenersatzklage gegen Weltverband

Pechstein attackiert ihre Kritiker

Claudia Pechstein hat nach ihrem juristischen Erfolg vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) Kritiker attackiert und Aussagen von Rechtsexperten wie Martin Nolte und Christoph Schickhardt sowie von ISU-Anwalt Dirk-Reiner Martens als "Blödsinn" bezeichnet. mehr

Klagende Eisschnellläuferin

Pechstein will noch mehr Schadenersatz

Claudia Pechstein will ihre Schadenersatz-Forderung von 4,4 Millionen Euro gegen den Eislauf-Weltverband (ISU) gegebenenfalls erhöhen. "Es sind weitere Schäden und Kosten aufgetreten seit 2012, als die 4,4 Mio eingereicht wurden", erklärte Pechstein. mehr

DOSB-Vorsitzender Jelkmann

"Pechstein ist ganz klar Opfer gewesen"

Der Vorsitzende Wolfgang Jelkmann ist schon vor dem offiziellen Abschlussbericht der DOSB-Experten-Kommission zu dem Schluss gekommen, dass die Sportgerichtsbarkeit im Fall Claudia Pechstein aus medizinischer Sicht ein Fehlurteil gefällt hat. mehr

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin

Pechstein bringt Sportgerichte ins Wanken

Das Oberlandesgericht München hat die Klage von Claudia Pechstein gegen den Eislauf-Weltverband ISU angenommen. Im Schadensersatzprozess hatte Pechstein die ISU auf 4,4 Millionen Euro verklagt, weil sie ihrer Meinung nach zu Unrecht gesperrt war. Von Martin Beilsmehr