Eiskunstlauf-WM

Amerikaner Chen Weltmeister, Fentz wird 15.

Mit persönlicher Bestleistung läuft der Berliner Fentz bei der WM auf Platz 15. Gold gewinnt der 18-jährige Amerikaner Chen mit sechs Vierfach-Sprüngen. Im Eistanz setzen sich zum dritten Mal die Franzosen Papadakis/Cizeron durch - mit Weltrekord. mehr

Eiskunstlauf-WM

Osmond holt Gold – Schott wird 13.

Eiskunstläuferin Nicole Schott kommt bei der WM leicht verletzt auf Platz 13. Die 31-jährige Kostner ist der Star der Italiener, scheitert aber an den Nerven. Überraschend gewinnt Kaetlyn Osmond aus Kanada. Auch die Olympiasiegerin Sagitowa muss sich geschlagen geben. mehr

Führung bei Eiskunstlauf-WM

Savchenko/Massot auf dem Weg zum nächsten Gold

Die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot haben in Mailand Kurs auf ihren ersten gemeinsamen Weltmeistertitel genommen. Bei der WM erreichte das Duo aus Oberstdorf im Kurzprogramm eine neue Saisonbestleistung. mehr

Sportchef und Cheftrainer gehen

Nach Rücktritten regiert Ratlosigkeit im deutschen Eisschnelllauf

Im deutschen Eisschnelllauf herrscht nach den Rücktritten von Sportdirektor und Chefcoach mehr denn je Ungewissheit. Der finanziell äußerst klamme Verband will nun aber keine Schnellschüsse bei der Suche nach einem neuen Trainer machen. mehr

Wintersport

Hauptsponsor steigt beim Eisschnelllauf aus

Der bisherige Hauptsponsor Deutsche Kreditbank (DKB) beendet nach 15 Jahren zum 30. Juni die Partnerschaft mit der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG. "Es war eine sehr vertrauensvolle Partnerschaft. Wir haben diese Zusammenarbeit hoch geschätzt", bedauerte die DESG-Präsidentin Stephanie Teeuwen am Randes des Weltcups in Erfurt. "Aber eine solche Entscheidung muss man akzeptieren", sagte sie am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Wie die Finanzlücke im Budget des Verbandes gestopft werden kann, wollte die Präsidentin noch nicht öffentlich machen. "Wir wollen die Gespräche mit potenziellen Interessenten damit nicht gefährden", sagte Teeuwen. mehr