| 14.47 Uhr

Eisschnelllauf
Pechstein zeigt Nada wegen zwei Dopingtests an einem Tag an

Die Chronologie zum Fall Pechstein
Die Chronologie zum Fall Pechstein FOTO: AP
Berlin. Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat der Nationalen Anti-Doping-Agentur (Nada) nach einer doppelten Doping-Kontrolle innerhalb von 15 Stunden Strafanzeigen angekündigt.

"Ab jetzt werde ich bei jeder weiteren Kontrolle Strafanzeige erstatten. Mögen die Gerichte entscheiden, ob sich Deutschlands Sportler so eine unwürdige und menschenverachtende Behandlung gefallen lassen müssen", wetterte die 43 Jahre alte Berlinerin via Facebook.

Die erste Blutabnahme hatte die Nada am Samstag um 6.28 Uhr bei Pechstein daheim durchgeführt, die zweite noch am gleichen Abend um 21.10 Uhr. "Dieser Nada Wahnsinn kotzt mich an. An alle Nada Funktionäre und alle anderen wahnsinnigen "Dopingfahnder": Ihr brecht mich und meinen Kampfgeist nicht!", schimpfte Pechstein nach über 650 Dopingkontrollen in ihrer Karriere genervt.

Die Nada wies die Angriffe zurück. "Frau Pechstein wird genauso kontrolliert wie andere Athleten im gleichen Testpool und in der gleichen Risikogruppe", erklärte Nada-Sprecherin Eva Bunthoff am Montag. Die vielen Kontrollen bei Pechstein führte sie auf die extrem lange Karriere der Sportlerin zurück. "Es gibt mehrere Athleten, die an einem Tag zweimal kontrolliert werden", bestätigte die Sprecherin der dpa.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Claudia Pechstein zeigt Nada wegen zwei Dopingtests an einem Tag an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.