| 21.42 Uhr

Weltcup
Deutsche Bobfahrer verpassen in Lake Placid das Podest

Lake Placid. Die deutschen Bob-Piloten um Zweifach-Weltmeister Francesco Friedrich haben im Olympiawinter noch einige Anlaufschwierigkeiten. Auch beim zweiten Weltcup der Saison in Lake Placid/USA verpasste Friedrich (Oberbärenburg) mit Anschieber Martin Grothkopp in seiner Spezialdisziplin Zweierbob als Neunter deutlich die Podestplätze. Bereits am Donnerstag hatte der 27-Jährige, der im vergangenen Winter mit dem kleinen Schlitten nie schlechter als Zweiter gewesen war, diesen Rang belegt. Der Stuttgarter Johannes Lochner, gemeinsam mit dem zeitgleichen Friedrich amtierender Weltmeister im Vierer, sorgte mit Christopher Weber auf der Bremse als Sechster noch für das beste Ergebnis aus deutscher Sicht. Friedrichs Vereinskollege Nico Walther wurde am Tag nach seinem ersten Weltcupsieg im Zweier mit Anschieber Kevin Kuske zeitgleich mit Friedrich Neunter. Der Sieg ging an das US-Duo Codie Bascue/Sam McGuffie.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weltcup: Deutsche Bobfahrer verpassen in Lake Placid das Podest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.